EWM
Degauss 600 entmagnetisiert Werkstoffe für optimale Schweißergebnisse

Das Schweißen ferromagnetischer Werkstoffe kann sich bisweilen als schwierig erweisen: Der Lichtbogen wird abgelenkt und der gesamte Schweißprozess ist instabil. Ungenügende Schweißergebnisse sind die Folge und bedingen aufwendige Nacharbeiten.

Anzeige

Grund ist häufig der Magnetismus am Werkstück. Er beeinflusst den Lichtbogen und lenkt ihn ab. Je stärker das Magnetfeld, desto größer der Einfluss auf den Lichtbogen und desto schlechter die Schweißeigenschaften und die Nahtqualität. Wird das Werkstück vor dem Schweißprozess entmagnetisiert, treten diese Effekte nicht auf.

Die Entmagnetisierungsstromquelle Degauss 600 von EWM eliminiert das Magnetfeld, sodass dieses den Schweißprozess nicht mehr beeinträchtigt. Ein entmagnetisiertes Werkstück führt zu einem stabilen Lichtbogen. Fehlerfreie und reproduzierbare Schweißergebnisse sind das Ergebnis.

Eine Entmagnetisierungsstromquelle und ein Lastkabel sind die beiden Kernkomponenten der degauss 600. Die Anwendung ist denkbar einfach: Das Lastkabel wird im Bereich der zu verschweißenden Stelle um das Bauteil gewickelt. Je mehr Windungen, desto effektiver ist der Entmagnetisierungsprozess. Die Entmagnetisierung erfolgt völlig automatisch und dauert nur etwas mehr als eine Minute, ist also extrem schnell durchgeführt. Der sich anschließende Schweißprozess erfolgt nun sicher, und Nacharbeiten können entfallen. Um die Stärke des Magnetfeldes im Werkstück zu ermitteln, bietet EWM (optional) ein Feldstärkemessgerät an.

Auch das E-Handschweißgerät EWM Pico 350 cel puls PWS DGS hat eine solche Entmagnetisierungsfunktion integriert. So ist Entmagnetisieren und Schweißen mit nur einem Gerät möglich. Unter www.ewm-group.com/de/presse/pressemitteilungen bietet ein Fachaufsatz zur Entmagnetisierung ferromagnetischer Werkstoffe detaillierte Informationen.

Weitere Informationen: www.ewm-group.com/de/presse/pressemitteilungen

Die EWM AG ist ein deutscher Hersteller von hochinnovativer Lichtbogen-Schweißtechnik. Mit rund 600 Mitarbeitern ist die EWM-Gruppe weltweit einer der bedeutendsten Anbieter. Das in der Branche und bei Anwendern als einer der wesentlichen Technologietreiber anerkannte Unternehmen setzt mit seinem Leitmotiv BlueEvolution und dessen technologischer Weiterentwicklung Multimatrix neue Maßstäbe: Durch die energie- und kosteneffizienten Schweißprozesse sparen die Kunden Geld, sichern Arbeitsplätze, schonen die Umwelt und steigern so ihre Wettbewerbsfähigkeit. EWM liefert ein komplettes Systemangebot rund um das Schweißen, das von Schweißgeräten mit allen erforderlichen Komponenten über Schweißbrenner bis hin zu Schweißzusatzwerkstoffen und schweißtechnischem Zubehör für manuelle und automatisierte Anwendungen reicht. → www.ewm-group.com

Pressekontakt: EWM AG, Elke Witkop, Dr.-Günter-Henle-Str. 8 / 56271 Mündersbach, +49 2680 181-377, elke.witkop@ewm-group.com