ManageEngine
Mobility-Lösung verwaltet unternehmenseigene und private Endgeräte

ManageEngine, ein Anbieter von Echtzeit-Tools für die Überwachung von IT-Umgebungen, hat Mobile Device Manager Plus vorgestellt, eine Lösung für das Enterprise Mobility Management (EMM). Sie richtet sich an Unternehmen und Organisationen, die Mobile Only– und Mobile First-Strategien umsetzen wollen. Mithilfe der Lösung können IT-Abteilungen mobile Systeme verwalten, schützen und deren Standort nachverfolgen.

Anzeige

Mobile Device Manager Plus ist eine strategische Antwort auf die Entwicklung hin zu Organisationen, die immer stärker auf Mobiltechniken vertrauen.

„Mobile Systeme treten in Unternehmen verstärkt an die Stelle von PCs und Notebook“, erläutert Mathivanan Venkatachalam, Director of Product Management bei ManageEngine. „Auch bei unseren Kunden ist der Trend eindeutig zu erkennen. Wir beobachten diese Entwicklung weltweit bei Unternehmen jeder Größe.“ In vielen Unternehmen, so Venkatachalam, spielen Mobiltechnologien mittlerweile eine zentrale Rolle, und dies für Mitarbeiter, Kunden und Partner gleichermaßen. „Deshalb stellen auch wir Mobility in den Vordergrund, indem wir Mobile Device Manager Plus auf den Markt bringen.“

Den Weg zum Mobile Only-Unternehmen bereiten
Die MDM-Funktionen, die zuvor nur in ManageEngines Software-Suite Desktop Central-Applikation zur Verfügung gestanden hatten, gliedert Mobile Device Manager Plus in eine eigenständige Lösung aus; MDM bleibt damit weiterhin Bestandteil von Desktop Central. Dagegen zielt Mobile Device Manager Plus auf die Anforderungen von Unternehmen, die in erster Linie Mobilsysteme verwalten wollen, nicht traditionelle PCs und Notebooks. Nach Einschätzung von ManageEngine zählen etwa zehn Prozent der Nutzer von Desktop Central zu dieser Kategorie.

Mobile Device Manager Plus gibt Administratoren eine umfassende und sichere Lösung für das Remote-Management von Mobilsystemen an die Hand. Die IT-Abteilung kann dadurch verhindern, dass Unternehmensdaten auf einem mobilen Endgerät in falsche Hände geraten, wenn es verloren geht oder gestohlen wurde. Außerdem unterbindet die Lösung die Installation von nicht freigegebener Software auf den Systemen sowie nicht autorisierte Zugriffe auf das Unternehmensnetz.

Zentrale Funktionen von ManageEngine Mobile Device Manager Plus
Die Verwaltung von Smartphones und Tablets, die unter den Betriebssystemen Android, Apple iOS sowie Microsoft Windows und Windows Phone laufen; Ein umfassendes Management von Systemen, welche die Sicherheitsfunktionen Samsung SAFE und KNOX verwenden; Sicherheit für Unternehmensdaten durch das Sperren von Endgeräten und das Fernlöschen von Daten auf diesen Systemen; Die Verwaltung von Apps – Dazu zählen das Verteilen und Speichern von Apps, außerdem das Erstellen von schwarzen und weißen Listen mit unerwünschten und zugelassenen Applikationen; Ein Asset-Management, das Zertifikate, Profile, Einschränkungen und Standortdaten mit einbezieht; Die Verwaltung von Konfigurationseinstellungen, beispielsweise die Nutzung von Passwörtern und die Einschränkung von Funktionen und Zugriffsmöglichkeiten.

Die Preise für ManageEngine Mobile Device Manager Plus beginnen bei etwa 340 Euro für 25 mobile Geräte (bzw. 15 Dollar pro Jahr für jedes verwaltete Endgerät). Mit der kostenlosen Free Edition von Mobile Device Manager Plus lassen sich bis zu fünf mobile Systeme verwalten.

Weitere Informationen: http://www.manageengine.de/produkte/

ManageEngine entwickelt Echtzeit-Tools zur Überwachung von IT-Umgebungen. Mit Hilfe dieser IT-Management-Lösungen können Fachabteilungen die an sie gerichteten Anforderungen an Echtzeit-Services und Support effizient und effektiv erfüllen. ManageEngine ist Teil der Zoho Corp. und verfügt weltweit über Niederlassungen, unter anderem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Indien, Japan und China. Für Deutschland ist die MicroNova AG der exklusive Vertriebspartner für die ManageEngine-Lösungen.→ http://buzz.manageengine.com/

Pressekontakt: Ingrid Daschner & Partner, +49 89 8940 85-11, +49 176 8327 0923, ingrid.daschner@finnpartners.com