SelfieJobs
App reduziert Aufwand für Personalplanung

Einer kündigt, einer nimmt Elternzeit und ein anderer wird krank: Manchmal wird unvorhergesehen die Personaldecke dünn. Da kann es schon mal sein, dass zeitnah weitere Kräfte ins Boot geholt werden müssen. Die neue App SelfieJobs kann dabei helfen, das langwierige Bewerbungsprozesse abzukürzen.

Anzeige

Personalmanager müssen nur in der App eine kurze Stellenanzeige anlegen. Dabei ist es gleich, ob es um befristete oder unbefristete Anstellungen geht, um Teilzeitstellen oder um einen Vollzeitjob. Darüber hinaus können Personalverantwortliche ihre Erwartungen an künftige Mitarbeiter in einem kurzen Video näher erläutern. Anschließend ist die Stellenausschreibung bereit, um von Arbeitnehmern gefunden zu werden. Parallel kann die Unternehmensseite selbst nach geeignetem Personal Ausschau halten.

Dabei kommt das Tinder-Prinzip ins Spiel, also das Sortieren der Kandidaten durch Swipen: Die geeigneten Personen werden nach rechts gewischt, die uninteressanten nach links. Doch anders als bei der Flirt-App Tinder geht es bei SelfieJobs eben nicht um ein spannendes Date, sondern um die Auswahl der richtigen Arbeitskräfte. Mit SelfieJobs kann ein Personalverantwortlicher eine große Bewerbermenge in minimaler Zeit auf ihre grundsätzlichen Qualifikationen checken. Kein Vergleich zum Aufwand, um herkömmliche Bewerbungsschreiben zu prüfen.

Möchte ein Personalmanager zu einem Arbeitssuchenden Kontakt herstellen, zeigt er dem Betreffenden sein Interesse durch ein Like. Damit ist der erste Schritt getan. Wenn der Jobsuchende seinerseits mit einem Like für die entsprechende Stellenausschreibung reagiert hat, steht einer direkten Kommunikation nichts mehr im Weg.

SelfieJobs ist aktuell für Deutschland, Schweden, Norwegen, Dänemark und Großbritannien verfügbar. So ist nicht nur die Suche nach Bewerbern in der eigenen Region unkompliziert möglich, auch internationale Arbeitskräfte, die nach Deutschland kommen wollen, sind leicht zu finden.

Martin Tall, Gründer von SelfieJobs, erklärt: “Konventionelles Recruiting ist extrem zeitaufwändig. Personalverantwortliche müssen sich durch dicke Bewerbungsmappen kämpfen und bekommen doch keinen echten Eindruck von der Persönlichkeit hinter dem Papier. Anders mit SelfieJobs: Die App bündelt die Kerninformationen über die Jobsuchenden auf kleinstem Format. Zusätzlich kann auch der Arbeitssuchende in einem kurzen Film klarmachen, wofür er steht. So kann der Funke direkt überspringen.”

Weitere Informationen:

  • Die deutschsprachige App steht jetzt für Handys mit Android-Betriebssystem bereit.
  • Die iOS-Version ist zur Zeit auf Englisch verfügbar. Die deutsche Webversion finden User aktuell hier.

SelfieJobs bietet eine App an, die das Tinder-Prinzip auf den Arbeitsmarkt anwendet. Sowohl Unternehmen als auch Arbeitssuchende können ein Profil erstellen. Die Suche nach dem passenden Job oder Arbeitnehmer funktioniert wie bei Tinder die Suche nach dem richtigen Date: Geeignete Profil werden nach rechts geschoben, ungeeignete nach links. SelfieJobs vereinfacht die Suche nach einer Stelle oder einem Mitarbeiter durch ein schnelles und mobiles Suchverfahren. Die App konnte bereits rund 10.000 User überzeugen. Aktuell ist SelfieJobs in Schweden, Norwegen, Dänemark, Deutschland und Großbritannien verfügbar. Weitere Länder sind in Planung. → http://www.goselfiejobs.com/

Pressekontakt: Tonka PR, Anja Trebbin, +49 30 2759 597 312, anja.trebbin@tonka-pr.com