DeutschlandLAN Swyx
Online-Telefonanlage organisiert Festnetz und Smartphones

© FZLogistik GmbH

FZ Logistik muss als Transportunternehmen immer erreichbar sein und gleichzeitig in ständigem Kontakt mit seinen Fahrern bleiben. Die zuverlässige Lösung für Festnetz und Mobilfunk realisiert jetzt die Telekom mit ihrer Telefonanlage DeutschlandLAN Swyx.

Anzeige

Schluss mit Gesprächsabbrüchen
Dass ein Transportunternehmen mit einer aus 60 Lkw bestehenden Fahrzeugflotte auf eine zuverlässige Kommunikation mit Fahrern, Mitarbeitern und auch Kunden baut, scheint selbstverständlich. Doch mit der bisherigen Telefonanlage und den Mobilfunkanbietern war FZ Logistik nicht zufrieden.

„Es gab immer wieder Ausfälle bei der Telefonie“, sagt Geschäftsführer Fabian Zschoche. „Die Server waren sogar zeitweise komplett lahmgelegt.“

Die Fahrer klagten zudem über häufige Gesprächsabbrüche, wenn sie mit ihren Firmenhandys telefonierten. Damit sollte endlich Schluss sein: FZ Logistik war auf der Suche nach einer zuverlässigen Lösung aus einer Hand, die zudem flexibel und leicht zu bedienen sein sollte. Nun erledigt die Telefonanlage DeutschlandLAN Swyx der Telekom im Büro des Unternehmens zuverlässig alle Aufgaben.

DeutschlandLAN Swyx als zentrale Anlaufstelle
Alle Handys der Büromitarbeiter und Fahrer sind bei dieser Telefonanlage als vollwertige Nebenstellen angemeldet. Die Firmenzentrale steuert das System komfortabel über eine Bedienoberfläche am Büro-PC.

„Der Netphone Client ist übersichtlich und für die Mitarbeiter sehr gut zu bedienen“, so Zschoche. „Kleinigkeiten wie eine Rufumleitung können wir nun einfach selbst einrichten, das war vorher sehr kompliziert.“

Jetzt landet jeder eingehende Anruf garantiert bei einem Mitarbeiter. Kunden und Angestellte werden direkt aus Outlook heraus angerufen. Videokonferenzen mit Geschäftspartnern sind ebenfalls möglich. Am PC ist auf einen Blick ersichtlich, welcher Fahrer gerade verfügbar ist. Bei ausgehenden Telefonaten wird auch von den Firmenhandys aus ausschließlich die offizielle Firmennummer angezeigt.

Meldet sich ein Fahrer im Büro, sieht der Mitarbeiter nicht nur die Nebenstellennummer, sondern zusätzlich den Namen des Fahrers. Diese telefonieren unterwegs im hochverfügbaren Telekom-Netz. Auch im Büro gab es einen Geschwindigkeitsschub: Eine neue VDSL-Leitung der Telekom bringt den Firmenrechnern jetzt einen Download-Speed bis zu 100 MBit/s.

„Das war ein Quantensprung“, erzählt Zschoche. „Nun muss man keinen Kaffee mehr holen, während die Internet-Seite lädt.“

Die Telefonanlage wird in einem sicheren Rechenzentrum der Telekom gehostet, damit sich FZ Logistik auch darum keine Gedanken machen muss.

Weitere Informationen: https://geschaeftskunden.telekom.de/startseite/festnetz/endgeraete/telefonanlagen/115194/deutschlandlan-swyx-.html

Als regionaler Transportdienstleister mit Sitz nahe Hildesheim beliefert FZ Logistik Kunden in Niedersachsen und speziell im Großraum Hannover mit verschiedensten Gütern. Dank des HACCP-Zertifikats für Hygienestandards bei Lebensmitteltransporten hat sich FZ Logistik ein weiteres Standbein aufgebaut und liefert frische Lebensmittel und Tiefkühlkost mit eigenen Kühlfahrzeugen. Das mittelständische Unternehmen nimmt auch spezielle Jobs entgegen: So versorgt FZ Logistik beispielsweise ein Krankenhaus mit Medikamenten und sterilem OP-Besteck und setzt dafür GDP-zertifizierte Fahrzeuge für Pharmatransporte ein. → www.fz-logistik.de/

Pressekontakt: Palmer Hargreaves GmbH, Diane Schulte, +49 221 93322 315, presse@palmerhargreaves.com