Creaform
MetraSCAN 3D steigert Qualitätskontrolle in der Fertigung

© Creaform Deutschland GmbH

Creaform, ein Anbieter von tragbaren 3D-Messlösungen und Engineering Services, hat seinen neuen 3D-Scanner zur Anwendung im Fertigungsbereich vorgestellt – den MetraSCAN 3D. Der Scanner kommt den steigenden Qualitätsstandards im Fertigungsprozess nach und liefert nun nach seiner Überarbeitung die bestmögliche Kombination aus Präzision, Geschwindigkeit und Flexibilität für die Anforderungen von 3D-Scanprozessen im Fertigungsbereich.

Anzeige

Zusätzlich ist der MetraSCAN 3D sehr intuitiv und benutzerfreundlich zu bedienen und kann von Benutzern mit unterschiedlichstem Erfahrungsniveau schnell erlernt und leicht bedient werden.

1,5x genauer: Volumetrische Genauigkeit von 0,064 mm, die unbeeinflusst von den Instabilitäten der Messumgebung ist
Schnelligkeit: Er zeichnet sich durch eine hohe Messgeschwindigkeit mit 480.000 Messungen/Sekunde aus – 12-mal schneller als die Vorgängergeneration
Neues, leichtes, stabiles Design für zuverlässige Hardware im Fertigungsbereich: Bietet sowohl eine verbesserte Benutzererfahrung als auch rentable Zeit- und Kostenvorteile für Anwender.
In den Modellen 350 und 750 verfügbar – diese jeweils in den Ausführungen Standard und Elite: Benutzer können die Geschwindigkeit und Präzision auswählen, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

Dank der TRUaccuracy-Technologie liefert der optische Datenerfassungsvorgang des MetraSCAN 3D eine für kleine bis große Teile sowie für Baugruppen geeignete Messgenauigkeit, die unempfindlich gegenüber den Instabilitäten der Umgebung ist.

Dank seiner Effizienz auch auf schwarzen, mehrfarbigen und glänzenden Oberflächen unterstützt das System die Hersteller auf jeder Stufe des Fertigungsprozesses und hilft ihnen möglichen Problemen der Qualitätskontrolle schnell entgegenzuwirken, und zwar unabhängig von der Komplexität und dem Material der Teile.

„Die Suche nach einer vielseitigen und tragbaren Lösung, die weiterhin das Leistungsniveau in den ausgelasteten Fertigungsumgebungen aufrechterhält, kann sich als schwierige Aufgabe für Qualitätskontrollmanager und Anwender im Fertigungsbereich erweisen“, erklärt Marco St-Pierre, Vice President Innovation and Technologies. „Mit einem besonderen Fokus auf die Anwendungsanforderungen unserer Kunden, ist es unser Ziel den optischen CMM-3D-Scanner zum neuen Gesicht der Qualitätskontrolle in Fertigungsbereichen zu machen.“

Zur ausführlicheren Verfahren für Qualitätskontrolle können Benutzer Einzelpunktmessungen mit dem neuen, tragbaren CMM HandyPROBE Next hinzufügen, das genauso wie auch der MetraSCAN 3D, mit VXinspect, der Software zur Abmessungsprüfung von Creaform kompatibel ist.

Die Qualitätskontrolllösungen von Creaform, werden bei Live-Vorführungen des Produkts auf der CONTROL 2016, auf dem Messegelände in Stuttgart (Halle 5, Stand 5108), vom 26. bis 29. April ausgestellt.

Weitere Informationen: http://www.creaform3d.com/de/messtechnik/optische-cmm-scanner-metrascan-3d

Creaform entwickelt, fertigt und vertreibt tragbare 3D-Messtechnologien und hat sich auf 3D-Engineering-Services spezialisiert. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen für alle erdenklichen Einsatzgebiete wie 3D-Scanning, Reverse Engineering, Qualitätsprüfung, ZFP, Produktentwicklung und numerische Simulation (FEA/CFD). Creaform ist ein Geschäftsbereich von Ametek Ultra Precision Technologies. → www.creaform3d.com

Pressekontakt: Ametek GmbH – Division Creaform Deutschland, Victoria Lafer, Meisenweg 37, 70771 Leinfelden-Echterdingen, +49 711 1856 8048, viktoria.lafer@ametek.com