Schumacher Packaging
Abdeckrahmen aus Pappe schützt Ladungen auf Transportpaletten

© Schumacher Packaging Gruppe

Die Schumacher Packaging Gruppe, ein familiengeführter Hersteller für papierbasierte Verpackungslösungen, präsentiert CargoProtop aus der neuen Produktreihe CargoProfil – paper based eco modules.

Anzeige

Der ab sofort erhältliche Abdeckrahmen dient der stabilen und sicheren Verpackung einer Ladung auf einer Transportpalette. Im Gegensatz zur konventionellen Spanplatte ist CargoProtop leichter, dabei gleichzeitig stabiler und robuster.

Mit seinen runden Kanten und seinem geringen Gewicht ermöglicht der Abdeckrahmen eine problemlose Handhabung und ein optimales Bändern. CargoProtop ist in der Standardgröße von 1200 x 800 mm erhältlich.

Gefertigt wird CargoProtop aus dem umweltfreundlichen Papierprofil CargoProfil, einem äußerst stabilen Hohlprofil aus gewickeltem Wellpappen-Rohpapier. Das innovative Material wird aus Papiernebenbahnen gewonnen und ist vollständig recycelbar. Zudem enthält das verwendete Monomaterial nur circa zwei Prozent Leim auf für Wellpappe üblicher Maisstärke-Basis.

„Mit der neuen Marke CargoProfil schaffen wir ein breites Spektrum an Transportmodulen ganz auf Papierbasis“, betont Norbert Hager, Verkaufsleiter der Schumacher Packaging Gruppe. „CargoProtop ist die erste Konstruktion, die auf unserer Materialinnovation CargoProfil basiert. Leicht und stabil zugleich, zudem zu hundert Prozent ökologisch, bieten der Abdeckrahmen und die demnächst folgenden Produkte wie Transportplatten und -container viele weitere Einsatzmöglichkeiten.“

Demnächst auch erhältlich: Transportpalette CargoPropal

In einem nächsten Schritt wird Schumacher Packaging ein weiteres Produkt aus der CargoProfil-Familie anbieten: Die aus dem Papierprofil gefertigte Transportpalette CargoPropal ist genauso belastbar und stabil wie die bisher üblichen Holzpaletten. Während eine herkömmliche Euro-Palette aber 28 kg wiegt, bringt die neue Palette auf Papierbasis nur rund 7 kg auf die Waage.

Diese Gewichtsersparnis reduziert nicht nur Transportkosten und die CO2-Belastung, sie vereinfacht auch das Handling für Logistik-Mitarbeiter ganz erheblich. Die glatten Oberflächen und stoßabsorbierenden Kanten minimieren zudem das Verletzungsrisiko beim Verladen. CargoPropal eignet sich besonders für den Transport von Lebensmitteln in Einwegsystemen. Hygienevorschriften sind mit dem neu entwickelten Material problemlos einzuhalten: CargoProfil braucht im Gegensatz zu Holz keine Vorbehandlung und ist hygienisch unbedenklich.

Weitere Informationen: http://www.schumacher-packaging.com/produkte.html

Die Schumacher Packaging Gruppe mit Stammsitz im bayrischen Ebersdorf bei Coburg ist ein Experte für maßgeschneiderte Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe. Das umfassende Produktspektrum deckt die Verpackungsbedürfnisse verschiedenster Branchen ab und reicht von Transport-, Automaten- und Verkaufsverpackungen über Faltschachteln und Trays bis hin zu Präsent-Verpackungen und Displays. Schumacher Packaging entwickelt und fertigt zudem kundenspezifische, schlüsselfertige Verpackungslösungen und bietet als Full-Service-Lieferant umfangreiche Serviceleistungen für alle Stufen der Supply Chain. → www.schumacher-packaging.com

Pressekontakt: Möller Horcher Public Relations GmbH, Julia Schreiber, Heubnerstraße 1, 09599 Freiberg, +49 3731 2070 915, julia.schreiber@moeller-horcher.de, → www.moeller-horcher.de