Siemon
Wandmontierter Schrank eignet sich als sicherer Netzwerkverteiler

© The Siemon Company

Siemon, ein Anbieter von Netzwerkinfrastruktursystemen, bringt einen neuen wandmontierten Schrank auf den Markt. Er spart wertvolle Stellfläche ein und bietet zugleich eine kosteneffektive Möglichkeit, das Netzwerkequipment vor Staub, Manipulation und anderen Risiken in einem breiten Anwendungsbereich zu sichern und zu schützen.

Anzeige

Der neue Schrank ist EIA/ECA-310 konform, NEMA 1 klassifiziert und mit einer voll integrierten und verstellbaren vertikalen Kabelführung für sachgemäßes Kabelmanagement ausgestattet. Verstellbare Montageschienen ermöglichen den Einbau von Equipment, das für 19 Zoll Racks geeignet ist.

Die Rückwand ist verschließbar, rechts- oder linksanschlagend und ermöglicht einen bequemen Zugriff auf das Equipment und die Verkabelung von der Rückseite. Somit eignet sich dieser Schrank hervorragend als kleiner Telekommunikationsschrank, Netzwerkverteiler oder als Konsolidierungspunkt in offenen, ungeschützten Bereichen, wie in Großmärkten, Lagerhallen, im Einzelhandel und in Schulen.

Ebenso kann er zur Bereichsverteilungsverkabelung für intelligente Gebäudeanwendungen eingesetzt werden, für passive optische Netze oder jegliche andere Anwendungen, bei denen teure Schränke in voller Größe nicht benötigt werden.

“Wir freuen uns, unser umfassendes Angebot an Schränken mit diesem vielseitig einsetzbaren wandmontierten Schrank abrunden zu können”, sagt Lee Funnell, Technischer Manager EMEA bei Siemon. “Durch die integrierte vertikale Kabelführung, die vielfältigen Möglichkeiten der Kabeldurchführung am Schrankboden und -deckel und die verstellbaren Geräteschienen lässt sich die Installation schnell und einfach vornehmen. Zudem entspricht die robuste Bauweise der Schutzart IP20 und gewährleistet herausragende Sicherheit und Schutz durch die verschließbare Vordertür und verschließbare Rückwand.”

Siemon‘s neuer wandmontierter Schrank wird in den USA hergestellt. Er erfüllt zusätzlich den Sicherheitsstandard UL 60950, besitzt eine Tragfähigkeit von bis zu 91 kg und ist in Größen von 12 HE, 18 HE und 24 HE mit einer Tiefe von 610 mm oder 762 mm erhältlich. Die Fronttür wird wahlweise aus Plexiglas, als massive oder perforierte Tür gefertigt und besitzt einen Standard-Schwenkhebelgriff.

Problemlos kann eine Zugriffskontrolle oder ein biometrischer Türgriff für die Authentifizierung in Hochsicherheitsanwendungen nachgerüstet werden. Für den neuen Schrank können Siemon’s Lüfterkits, rackmontierte PDUs, Fachböden und anderes Zubehör verwendet werden. Zudem wird er auch als vorkonfigurierter V-Built™ Schrank angeboten, der entsprechend Kundenwunsch mit Siemon Komponenten bestückt wird.

Weitere Informationen: http://www.siemon.com/e-catalog/ECAT_GI_page.aspx?GI_ID=vpod_wall-mount-cabinet

Siemon wurde im Jahre 1903 gegründet mit Hauptsitz in Connecticut, USA, und ist spezialisiert in der Entwicklung und Herstellung, einschließlich Serviceleistungen, von hochleistungsfähigen Infrastrukturlösungen im Niederspannungsbereich für Rechenzentren, LAN und intelligente Gebäude. Der Geschäftsbereich Siemon Interconnect Solutions (SIS) besteht aus einem Team engagierter Vertriebsingenieure, das gemeinsam mit den Siemon Labs und Fachingenieuren in den Disziplinen Mechanik, Elektrik und Signalintegrität optimale Interconnect-Lösungen für Industrie und Kunden erarbeitet. → www.siemon.com/de

Pressekontakt: Clear Communications – Marketing & PR, Susann Bladwell, Stralsunder Straße 1, 01109 Dresden, +49 176 7863 4709, sbladwell@clearcommunications.de