Steelcase
Modulare Arbeitstische bedienen verschiedenste Anforderungen

© Steelcase Werndl AG

Mit der Produktfamilie FrameFour ermöglicht Steelcase die Schaffung vier verschiedener Arbeitslösungen, die den verschiedenen Ansprüchen und wechselnden Arbeitsweisen gerecht werden: konzentrierte Einzelarbeit, effektive Zusammenarbeit, dynamisches Lernen und Netzwerken.

Anzeige

FrameFour umfasst modulare Arbeitstische, Benches und Besprechungstische in verschiedenen Größen sowie den innovativen Storage Leg, ein abschließbares Stauraummodul mit drei integrierten Strom- und Datenquellen.

„Mit FrameFour haben wir eine Produktfamilie geschaffen, die es Arbeitnehmern ermöglicht, sich den Arbeitsplatz ganz individuell einzurichten und an ihre Bedürfnisse anzupassen. Gleichzeitig sorgt das moderne, einheitliche Design der Tische für eine hohe Ästhetik innerhalb der Arbeitsräume“, sagt John Small, Vice President Industrial Design bei Steelcase.

Konzentrierte Einzelarbeit
Während langer Phasen der Konzentration schätzen Mitarbeiter einen übersichtlichen, aufgeräumten Arbeitsplatz mit der Möglichkeit, sich vom lebhaften Büroleben abzugrenzen.

Die FrameFour Arbeitstische bieten große Arbeitsflächen, der optionale Storage Leg ausreichend Stauraum für Arbeitsdokumente und persönliche Gegenstände. Mit Sichtschutzelementen in verschiedenen Farben kann eine visuelle Privatsphäre geschaffen werden. Gleichzeitig unterstützen die akustisch wirksamen Trennwände die fokussierte Einzelarbeit.

Effektive Zusammenarbeit
Mit den FrameFour Besprechungstischen in verschiedenen Größen und Formen stehen unzählige Möglichkeiten zur Verfügung, inspirierende Besprechungsräume mit klaren Formen, diversen Arbeitstools und jeder Menge Beinfreiheit zu gestalten.

Dank runder oder eckiger Besprechungstische in vier verschiedenen Design-Ausführungen kann der vorhandene Raum bestmöglich genutzt werden. Durch eine konsistente Gestaltung, smartes Kabelmanagement und die sorgfältig aufeinander abgestimmten Ausstattungselemente werden informative, kreative und bewertende Arbeitsprozesse optimal unterstützt.

Netzwerken und Vernetzen
FrameFour lässt Bereiche entstehen, die das Vernetzen und den Austausch mit anderen erleichtern. So bieten die Bench-Konfigurationen ideale Voraussetzungen für Nomaden, die für kurze Zeit einen Arbeitsplatz suchen, an dem sie sich mit Kollegen am Standort vernetzen können und trotzdem die Ruhe finden, die sie zum Arbeiten benötigen.

Im Storage Leg, einem abschließbaren Stauraummodul, das anstelle zweier Tischbeine eingesetzt werden kann, ist jede Menge Platz für Handtaschen, Aktenkoffer und andere persönliche Gegenstände. So bleibt die Arbeitsfläche frei und alle wichtigen Gegenstände sind trotzdem in unmittelbarer Reichweite. Zudem sind mit wenigen Handgriffen bis zu drei mobile technische Geräte mit den integrierten Strom- und Datenquellen anschließbar.

Aktives Lernen
Lernen findet im dynamischen Wechsel zwischen Einzel- und Teamarbeit statt. Je freier sich Mitarbeiter bewegen und je einfacher sie sich austauschen können, desto leichter fällt es ihnen. Diesen fließenden Übergang zwischen verschiedenen Arbeitsweisen unterstützen die sorgfältig aufeinander abgestimmten Elemente der FrameFour Produktfamilie ideal.

Egal, ob Schreibtisch, Bench, Team- oder Besprechungsbereich – FrameFour bietet eine vielfältige, modular aufgebaute Palette an Möglichkeiten sowie problemlos integrierbare Technik- und Lichtlösungen sowie individuell auswählbare Worktools.

Weitere Produktmerkmale von FrameFour:
FrameFour ist flexibel und modular: Technik- und Lichtlösungen, Worktools und Sichtschutzelemente sind problemlos integrierbar; die Tische verfügen auf Wunsch über antimikrobielle Eigenschaften, um die Verbreitung von Bakterien im Büro zu minimieren; Nutzer können aus über 30 Farben auswählen, darunter acht neue Melaminfarben aus dem Steelcase Portfolio

Weitere Informationen: https://www.steelcase.com/eu-de/produkte/schreibtische/framefour/

Seit über 100 Jahren unterstützt Steelcase weltweit führende Organisationen mit fundiertem Wissen und seinem bedeutenden Erfahrungsschatz – und zwar überall dort, wo Arbeit stattfindet. Gründungssitz des Unternehmens ist Grand Rapids (Michigan/USA). In der Region EMEA (Europa, Nahost, Afrika) stellt Deutschland den größten Markt dar. Vom Standort Rosenheim bei München ausgehend ist das Unternehmen dort mit den Marken Steelcase und Coalesse vertreten. → http://www.steelcase.com/eu-de/

Pressekontakt: Schwartz Public Relations, Julia Kaiser / Judith Zähringer, Sendlinger Straße 42A, 80331 München, 89 211 871 -42 / -38, steelcase@schwartzpr.de, → www.schwartzpr.de