Wagner
Sensibler Titanus Fusion realisiert fehlalarmsichere Brandfrüherkennung

© Wagner Group GmbH

Titanus Fusion ist ein neuer Ansaugrauchmelder der Wagner Group GmbH. Der Allrounder kann verschiedenste Anwendungsbereiche bis 4.000 m² überwachen und geringste Mengen von Rauchpartikeln frühestmöglich detektieren. Damit bietet er den entscheidenden Zeitvorteil im Brandfall.

Anzeige

Mit der Entwicklung des hochsensiblen Ansaugrauchmelders Titanus Fusion, zugelassen nach EN 54-20 und VdS, erweitert Wagner sein Angebotsportfolio der Titanus-Familie um einen kompakten Allround-Melder. Kostenattraktiv wird der Rauchmelder auf die Anforderungen vor Ort ausgelegt und kann flexibel auf Basis einer zertifizierten Zubehörpalette erweitert werden: Wählbare Sensibilität zwischen 0,015, 0,1 und 0,5 LT/m, Temperaturverträglichkeiten von -30°C bis +60°C, Grobfilter für den Einsatz in staubigen Umgebungen oder eine Silent-Version mit einem niedrigen Geräuschpegel von nur 23 dB(A) sind möglich. Zusätzlich gewährleistet das Plug & Play-System eine einfache Planung und zeitsparende Inbetriebnahme.

Titanus Fusion überzeugt mit Rohrlängen von 2 x 160 m, die je mit 2 x 20 Ansaugöffnungen ausgestattet sind. Dank der integrierten und patentierten LOGIC.SENS-Technologie werden Brandgrößen zuverlässig detektiert und Täuschungsalarme ausgeschlossen. Das optische Detektionsverfahren mit High-Power-Light-Source (HPLS)-Lichtquellentechnologie analysiert die zugeführten Luftproben auf Pyrolysepartikel bis zu 2000mal sensibler als herkömmliche Rauchmelder.

Selbst unentdeckte Schwelbrände und Entstehungsbrände können mit dieser Technologie fehlalarmsicher erkannt werden. Dies stellt einen großen Vorteil dar, denn bei einer Brandentstehung kommt es auf jede Sekunde an, um rechtzeitig eine maximale Brand- und Schadensbegrenzung zu ermöglichen.

Um eine hoch präzise Luftstromüberwachung sicherzustellen, wird das gesamte Rohrsystem kontinuierlich vom patentierten PIPE·GUARD System auf Bruch und Verstopfung überprüft. Das System reagiert – je nach Einstellung – bereits auf eine Luftstromänderung von +/- 10 %, ist dabei temperaturkompensiert und kann luftdruckabhängig eingestellt werden.

Der stromsparende Allrounder bietet eine lange Standzeit und ist konzipiert für die Einrichtungsüberwachung von Servern, Hochregalen oder Maschinen sowie für die mittlere bis große Raumüberwachung in Museen, Bibliotheken, EDV-Räumen, Lagerbereichen und Produktionsstätten. Darüber hinaus eignet sich das Ansaugrauchmeldesystem für schwer zugängliche Überwachungsbereiche wie Tunnel, Doppelböden, Zwischendecken, Kabelkanäle, Aufzüge oder Förderbänder.

Weitere Informationen: http://www.wagner.de/produkte/branderkennung/titanusr-familie/titanusr-fusion/

Seit 1976 entwickelt und realisiert die Wagner Group GmbH technische Brandschutzanlagen und hat sich
als innovativer Lösungs- und Systemanbieter international etabliert. Der hohe Qualitätsanspruch und das beständige Bestreben nach Verbesserung und Perfektion sind die erfolgreichen Treiber der eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeit, aus der bisher über 700 Patente hervorgegangen sind. Das Produktangebot basiert auf fünf Systemschwerpunkten: Brandmeldeanlage, Brandfrüherkennung, Brandvermeidung, Brandbekämpfung und Gefahrenmanagement, die auch in Kombination in den Branchen IT, Lager und Logistik, Archive, Museen, Büros/Verwaltungsgebäude, Produktion, Schienenfahrzeuge, Hotels und anderen Bereichen zum Einsatz kommen und kundenspezifische, optimale Brandschutzkonzepte gewährleisten. → www.wagner.de

Pressekontakt: Wagner Group GmbH, Christin Passchier, Schleswigstraße 1-5, 30853 Langenhagen, +49 511 97383 217, christin.passchier@wagner.de