Biogas
Vollautomatische Aufbereitungsanlage reduziert Gülle- und Gärrestvolumen

© Weltec Biopower GmbH

Auf der Energy Decentral in Hannover (15.–18. November 2016), in Halle 25 am Stand D 11, präsentiert die Weltec Biopower GmbH ihre aktuellen Biogastechnologien und Dienstleistungen.  Dort stellt der Biogasanlagenhersteller u.a. erstmals das effiziente Gülle- und Gärrestaufbereitungssystem Kumac vor.

Anzeige

Mit der vollautomatischen Kumac-Aufbereitungsanlage reduziert sich das Gülle- und Gärrestvolumen um 50 %. Aus dem Ausgangsstoff wird in einem vierstufigen Verfahren klares Wasser, flüssiges Düngerkonzentrat sowie ein wertvoller Feststoff gewonnen.

Durch die Aufbereitung wurde eine nachhaltige und wirtschaftliche Lösung zur Entschärfung des Nährstoffüberschusses geschaffen, da die Güllemenge reduziert und die Transportwürdigkeit erhöht wird. Die Kumac-Technologie läuft bereits seit Jahren erfolgreich in den Niederlanden und Belgien und wurde in unabhängigen Untersuchungen für gut befunden.

Darüber hinaus berät Weltec die Messebesucher zu Optimierungsmöglichkeiten bestehender Biogasanlagen. Nach einer gründlichen Analyse der jeweiligen Rahmenbedingungen erstellen die Biogasspezialisten ein individuelles Konzept zur Verbesserung der Anlagenleistung – unabhängig davon, wie alt die Anlage ist und ob landwirtschaftliche Substrate oder Abfallstoffe zur Anwendung gelangen.

Mit der Expertise von über 300 gebauten Biogasanlagen in 25 Ländern in den letzten 15 Jahren ist Weltec aber nicht nur ein Spezialist im Anlagenbau, sondern auch im Anlagenservice. Auf der Energy Decentral kann sich das Fachpublikum über die umfassenden Service-Dienstleistungen von Weltec im Bereich BHKW, Mechanik und Biologie informieren. Durch die rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit und das eigene Labor in Vechta stellen die Niedersachsen einen langfristig erfolgreichen Biogasbetrieb sicher.

Zusätzlich zeigt Weltec den Messegästen wegen der weltweit ungebrochenen Nachfrage den MULTIMix: Das nachrüstbare Flüssigeintragssystem für Biogasanlagen zerkleinert zuverlässig faserige Substrate und scheidet Fremdstoffe ab. Es ermöglicht somit den Betreibern auf alternative Substrate zurückzugreifen und sorgt damit neben der Flexibilität auch für technische Stabilität und letztlich für einen nachhaltig wirtschaftlichen Betrieb von Biogasanlagen.

Weiterführende Informationen zu allen Innovationen, Technologien und Dienstleistungen erhalten Besucher gerne auf der Energy Decentral/EuroTier von 15.–18. November 2016 auf dem Stand von WELTEC BIOPOWER in Halle 25 am Stand D 11.

Weitere Informationen: http://www.weltec-biopower.de/Messetermine.879.0.html

Die Weltec Biopower GmbH aus dem niedersächsischen Vechta gehört zu den weltweit führenden Unternehmen im Biogasanlagenbau aus Edelstahl. Seit 2001 plant, entwickelt und baut die Firma Biogasanlagen. Heute beschäftigt der Mittelständler rund 80 Mitarbeiter und hat über 300 Energieanlagen in 25 Ländern errichtet. Das weltweite Vertriebs- und Servicenetz erstreckt sich dabei über sechs Kontinente. → www.weltec-biopower.de

Pressekontakt: PR Schulz, Oliver Schulz, Kitzburger Straße 44, 53332 Bornheim, +49 2227 900981, info@pr-schulz.de