Kaco New Energy
Bedarfsgenaue Wechselrichter steuern PV-Gebäudeanlagen

© KACO new energy GmbH

Der Wechselrichterhersteller Kaco New Energy GmbH hat sein Produktangebot um neue, dreiphasige Geräte erweitert. Die Blueplanet 8.6 TL3 und 10.0 TL3 bedienen Photovoltaikprojekte privater und kleiner gewerblicher Größenordnung; der Blueplanet 20.0 TL3 setzt bei gewerblichen Systemen an, kommt aber auch für Anlagen im Kraftwerksmaßstab in Frage. Alle Wechselrichter sind bereits für zahlreiche Ländermärkte zugelassen.

Anzeige

Der Blueplanet 8.6 TL3 fügt sich nahtlos in die Reihe der dreiphasigen Blueplanet-Wechselrichter mit niedriger Leistung ein. Diese wenden sich an Betreiber von Photovoltaikanlagen in den Segmenten kleiner privater und gewerblicher Systeme.

Wie bei allen Blueplanets bezeichnet der numerische Namensteil die AC-Nennleistung. Mit entsprechenden 8,6 kW ist das neue Gerät besonders geeignet für den französischen Markt: Es ist abgestimmt auf die Fördergrenze für gebäudeintegrierte Photovoltaik, die in Frankreich sehr verbreitet ist.

Aus dem gleichen Holz geschnitzt wie der Blueplanet 8.6 TL3 ist der 10.0 TL3. Mit 10 kW Ausgangsleistung ist er am oberen Ende der Gerätefamilie angesiedelt, die damit sechs Wechselrichter zwischen 5 und 10 kW Nennleistung umfasst. Beide Geräte überzeugen mit zwei MPP-Trackern, einer DC- und AC-Peripherie, die mittels Steckverbinder schnellste Verkabelung erlaubt, und einem weiten Eingangsspannungsfenster von 200 V bis 800 V. Alles ist gut geschützt in einem kompakten Gehäuse der Schutzart IP65.

Mit dem Blueplanet 20.0 TL3 INT kommt nach dem 50.0 TL3 INT das nächste wandhängende Gerät auf den Markt, das an der Schnittstelle zwischen gewerblichen Photovoltaikanlagen und solchen im Kraftwerksmaßstab arbeitet, die einem dezentralen Auslegungskonzept folgen.

Wo das Gerät 50.0 TL3 INT mit seinem Reduce-to-the-max-Konzept auf optimale Kosteneffizienz zielt, bietet der neue 20-kVA-Wechselrichter für komplexere, dezentral geplante Projekte alle Variabilität, um auch schwierige Auslegungen in den Griff zu bekommen.

Der 20.0 TL3 INT arbeitet mit zwei separaten MPP-Trackern, die sowohl symmetrisch als auch unsymmetrisch belastet werden können. Ost-West-Dächer (symmetrische Belastung) oder ungleichmäßig ausgelegte oder beschattete Fabrikdächer und Freiflächen (unsymmetrische Belastung) lassen sich so realisieren.

Mit Steckplätzen für digitale Ein- und Ausgänge erweisen sich alle Blueplanets als zukunftsfähige Lösungen, die sämtliche Steuerungsfragen, sei es bezüglich Netzbetreiber oder elektrischer Verbraucher, beantworten.

Alle genannten Geräte sind bereits für mehrere Länder zertifiziert, darunter Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Österreich, Polen, Portugal, Schweiz, Spanien, Südafrika, Türkei. Eine Übersicht aller Länderzertifikate bietet KACO new energy zum Download auf seiner Firmenwebsite.

Weitere Informationen: http://kaco-newenergy.com/de/produkte/pv-wechselrichter/loesungen-fuer-kleine-pv-anlagen/blueplanet-5-10-kva/article/kaco-new-energy-bringt-drei-neue-wechselrichter-auf-den-markt/

Kaco new energy ist ein Hersteller von Wechselrichtern zur Netzeinspeisung von Solarstrom. Die Produktpalette umfasst ein lückenloses Leistungsspektrum für Anlagen vom Einfamilienhaus bis hin zu Megawattsolarparks. Seit 1999 hat das Neckarsulmer Unternehmen Wechselrichter mit einer kumulierten Leistung von 8 GW ausgeliefert. Über netz- und batteriegekoppelte Solarwechselrichter hinaus reicht die technologische Bandbreite von Wechselrichtern für Blockheizkraftwerke und Konzentratormodule bis zu Energiespeichersystemen für Solaranlagen. → www.kaco-newenergy.com

Pressekontakt: Kaco new energy GmbH, Kornelia Lauser, +49 7132 3818-0, pr@kaco-newenergy.de