Storage
IBM bringt All-Flash-Speichersysteme für Echtzeit-Workloads

© IBM Deutschland GmbH

IBM hat seine neuen All-Flash-Speichersysteme für mittelständische und große Unternehmen vorgestellt. Sie sind für Anwendungen gedacht, bei denen es auf hohe Verfügbarkeit und hohen Datendurchsatz ankommt, und eignen sich mit ihrer hohen Leistung beispielsweise für Anwendungen in den Bereichen ERP (Enterprise Resource Planning) oder für Finanztransaktionen und kognitive Anwendungen wie maschinelles Lernen und die Verarbeitung natürlicher Sprache.

Anzeige

IBM schiebt die Grenzen in der Entwicklung von Flash-Lösungen weiter hinaus, um diese für den Einsatz auch bei anspruchsvollsten Workloads zu befähigen. Ein Beispiel ist die „Six Nines“-Verfügbarkeit, also kontinuierlicher Betrieb in 99,9999 % der Zeit. Durch die tiefe Integration von IBM Storage mit z-Systems-Mainframes ist in diese neuen Lösungen eine patentierte Software eingebettet, die Datenschutz, Remote Replication und Optimierungsansätze für mittelständische und große Unternehmen bietet. Dieser fortschrittliche Mikrocode eignet sich besonders für Workloads, die höchstmögliche Verfügbarkeit und Systemzuverlässigkeit erfordern, wie sie bei Großrechnern und Power-Systemen möglich sind.

„Diese Ankündigung richtet sich an Unternehmen, die bisher mangelhafte speicherbedingte Systemleistungen erfahren mussten aufgrund von Latenzzeiten, geringer Serverauslastung, hohem Energieverbrauch, geringer Systemverfügbarkeit und hohen Betriebskosten. Wir glauben, dass dieselben Unternehmen das Nutzenversprechen eines kognitiven Unternehmens verstehen“, sagt Ed Walsh, General Manager, IBM Storage und Software Defined Infrastructure. „Im kommenden Jahr erwarten wir, dass Organisationen die Chance von kognitiven Anwendungen und der hybriden Cloud erkennen, um in einem datengetriebenen Markt zu überleben und Erfolg zu haben.“

Derzeit kündigt IBM neue DS8880-All-Flash-Speichersysteme an, die entwickelt wurden, um viele verschiedene Geschäftsanwendungen, Workloads und Anwendungsfälle zu bedienen, bei denen es auf Antwortzeiten in Mikrosekunden und sehr hohe Verfügbarkeit ankommt. Das Herz der neuen DS8000-AFA-Systeme ist die bewährte IBM-POWER8-Plattform in verschiedenen Prozessorausbaustufen.

Business Class Storage: Das Speichersystem IBM DS8884F wurde für herkömmliche Anwendungen wie ERP, Auftragsabwicklungen und Datenbanktransaktionen entwickelt. Es bietet für mittelständische Unternehmen die niedrigsten Einstiegskosten in die Familie, mit 256 GByte Cache sowie zwischen 6,4 und 154 TByte Flash-Kapazität.

Enterprise Class Storage: Die Lösung IBM DS8886F ist gedacht für den Transaktionsbetrieb in hoher Geschwindigkeit wie beispielsweise High-Performance-OTP, Commercial High Speed Data Processing, Data Warehousing und Data Mining sowie unternehmenskritische Finanztransaktionssysteme. Es bietet Nutzern 2 TByte Cache sowie zwischen 6,4 und 614 TByte Flash-Kapazität.

Analytic Class Storage: Das Speichersystem IBM DS8888F eignet sich besonders für kognitive Echtzeitanalysen und die Entscheidungsfindung. Beispiele sind Predictive Analytics, Real-Time-Optimierung, maschinelles Lernen und die Verarbeitung von natürlicher Sprache sowie von Videos. Um diese Anwendungen zu unterstützen, bietet das Produkt 2 TByte Cache sowie zwischen 6,4 TByte und 1,22 PByte (Petabyte) Flash-Kapazität. Die DS8888F steht in einer Leistungsklasse, die imstande ist, auch die anspruchsvollsten Geschäftsanforderungen zu unterstützen.

Neben den neuen All-Flash DS8800-Systemen können auch bestehende DS8800-Systeme im Hybridausbau mit den neu angekündigten Flash-Modulen betrieben werden. Dies stellt für Kunden, die eine hohe Performance und hohe Speicherkapazität in einem Enterprise-Storage-System betreiben wollen, eine ideale Möglichkeit dar.

Weitere Informationen: ibm.com/storage

International Business Machines Corp. (IBM) ist einer der weltweiter Anbieter in den Bereichen Informationstechnologie (Hardware, Software und Services) und e-Business-Lösungen. Die Tätigkeiten des Unternehmens umfassen das gesamte Spektrum an Computersystemen, Software, Netzwerken, Speichertechnologie und Mikroelektronik. Den Kunden wird eine vollständige Produktpalette an Informationstechnologie angeboten: Von Hardware, Software über Dienstleistungen und komplexe Anwendungslösungen bis hin zu Outsourcingprojekten und Weiterbildungsangeboten. → https://www.ibm.com/de-de/

Pressekontakt:
Unternehmenskommunikation IBM Deutschland, Nicole Biedermann, IBM-Allee 1, 71139 Ehningen, +49-7034 15-1369, nbied@de.ibm.com