ICOP Technology
Aufgerüstete Industrie-PCs halten auch ältere Systeme am Laufen

© ICOP Technology GmbH

ICOP Technology stellt neue Prozessorkonfigurationen und I/O-Optionen für seine drei DM&P-Vortex86-Prozessor-basierten HMI- und Panel-PC-Serien vor, die von 4,3-Zoll-Smartphone-Größe bis zur 15-Zoll-Touchpanel-Größe reichen. Alle neuen Systeme sind nun mit den aktuellsten, x86-kompatiblen und langzeitverfügbaren DM&P-Vortex86-Prozessoren mit Legacy-Support für PCI und ISA bestückt.

Anzeige

Zudem unterstützen sie auch ältere Microsoft-Windows-Versionen wie CE, XP, 7 und den Windows-Embedded-Standard sowie Linux, sodass einmal entwickelte Software langfristig weiter genutzt werden kann, ohne dass man sie auf neue Betriebssysteme anpassen müsste.

Applikationen für die neuen Systeme – die neben Legacy-Schnittstellen auch aktuellste Interface-Technologien unterstützen – finden sich in allen Bereichen, in denen von der eingesetzten Embedded-x86er-Technologie eine hohe Kosteneffizienz und ein hoher Return on Investment gefordert werden. Die DM&P-Prozessoren adressieren den Long Tail der x86-Technologien, was sie für den Einsatz in sowohl neuen, extrem kostensensitiven IoT-Designs als auch in Retrofit-Designs prädestiniert, deren Leistungsklassen andere x86er-Hersteller nicht mehr unterstützen.

Die neuen 5,7-Zoll- und 9-Zoll-PDX3/PDX2/PEX-HMIs
Die neue HMI-Serie mit 5,7-Zoll- und 9-Zoll-Touchscreens von ICOP Technology, die speziell für kostensensitive Applikationen entwickelt wurde, ist nun in drei neuen Prozessorvarianten verfügbar: Das PDX3 HMI bietet höchste Performance mit dem 1-GHz-Dualcore-VortexDX3-Prozessor, das PDX2 HMI integriert den 933 MHz DM&P Vortex86DX2 und das PEX HMI ist mit seinem 400-MHz-DM&P-Vortex86EX-Prozessor extrem kosteneffizient.

Die neuen Systeme haben einen geringen Strombedarf von weniger als 20 W, ein robustes Metallgehäuse mit kompakten Abmessungen und verfügen über eine identische Schnittstellenausstattung: Dazu zählen 1 × Fast Ethernet, 2 × USB 2.0, 1 serieller Port für RS-232/422/485, 1 × Audio, 1 × PS/2 für Keyboards sowie ein CF Card Slot. Optional können die Systeme auch mit einem Micro-SD Slot oder bis zu 2 GByte Flash-Speicher onboard ausgestattet werden. Zudem können Kunden zwischen einem +5-VDC- oder Weitbereichsnetzteil (+8 VDC bis +35 VDC) wählen. Die neuen Systeme eignen sich sowohl für neue Low Power Designs als auch als Drop-in Replacement für ihre Vorgänger der PMX-Serie, da die Abmessungen und I/O-Features identisch sind.

Neuer 10.4 PPC-104T Panel PC
ICOP Technology hat darüber hinaus auch seine multifunktional und industriegerecht ausgelegte PPC-Panel-PC-Serie im Metallgehäuse für Retail, industrielle Automatisierung, digitale Beschilderung und Gebäudeautomation durch einen leistungsfähigeren Dualcore-Prozessor aufgewertet. Gleichzeitig wurde die beliebte 10,4-Zoll-Bildschirmgröße eingeführt, sodass Kunden nun zwischen drei unterschiedlichen, IP65-geschützten Bildschirmdiagonalen von 9,0 über 10,4 bis zu 15,0 Zoll und zwei unterschiedlichen Prozessorleistungsklassen wählen können – vom 933 MHz DM&P Vortex86DX2 bis zum 1 GHz Dualcore DM&P VortexDX3.

Trotz gesteigerter Performance punkten die neuen Panel-PCs mit einem sehr geringen Leistungsbedarf, der unter 24 W liegt. Ein besonderes Highlight der PPC-Serie ist das rückseitige I/O-Panel, das Kunden mit hohen Schnittstellenanforderungen individuelle I/Os ermöglicht. Das können beispielsweise dedizierte Interfaces für Gebäudeautomatisierung, Maschinensteuerung oder Motion Control sein, digitale und analoge I/Os oder zusätzliche serielle Schnittstellen.

PoE- und RFID-Support für den 4,3 Open-Frame HMI-043T
Der besonders kleine und flexible HMI-043T-Panel-PC von ICOP Technology mit 4,3-Zoll-Touchdisplay und IP65-geschütztem Frontpanel wurde um optionalen RFID-Support und Power over Ethernet (PoE) erweitert, was Verkabelungsaufwand und -kosten deutlich reduziert. Mit RFID ist er ideal für Applikationen wie Zutrittskontrolle in der Gebäudeautomatisierung oder für Retail- und Logistiksysteme.

Trotz seiner kompakten Abmessungen bietet der lediglich 8 W verbrauchende HMI-043T über seinen flexiblen I/O-Layer eine große Schnittstellenvariabilität. Der Panel-PC HMI-043T ist sowohl in einem 116 × 94 × 34 mm kleinen Metallgehäuse als auch als Open-Frame-Lösung verfügbar, die Kunden in ihre eigenen Gehäuse integrieren können.

Weitere Informationen: http://www.icop.com.tw/en/category/Panel-PC/Panel-PC.html

ICOP Technology, ein Mitglied der DM&P Group, wurde 1989 als Entwickler und Hersteller von Industriecontrollern gegründet. Beeinflusst durch das explosive Wachstum der Industrierechnernachfrage Anfang der 1990er Jahre, hat sich ICOP auf die Adaption der x86-System-on-Chip-Technologie (SoC) konzentriert und sich einenguten Ruf im Bereich der robusten Embedded Single Board Computer (SBCs) aufgebaut, die das Unternehmen in Anwendungsfelder integriert, bei denen geringer Platzbedarf, geringer Stromverbrauch, Langlebigkeit oder die Unterstützung eines erweiterten Temperaturbereichs gefordert sind. → http://www.icop.com

Pressekontakt: Sams Network, Michael Hennen, Zechenstraße 29, 52146 Würselen, +49 2405-45267-20, michael.hennen@sams-network.com