AppAgile
T-Systems startet eine kombinierte Entwicklungs- und Produktivumgebung als PaaS

© Deutsche Telekom AG

Software-Entwickler bekommen ein neues digitales Werkzeug: AppAgile, die Entwicklungsplattform von T-Systems für schnell verfügbare Geschäftsanwendungen und Data Analytics aus der Cloud, steht ab sofort auch als Hybrid Cloud auf Basis von Microsoft Azure bereit.

Anzeige

Auf der Basis der Red Hat OpenShift Container Platform ist AppAgile Azure Hybrid aus der Microsoft Cloud Deutschland und global als modulares Plattform-as-a-Service-Angebot verfügbar. Bei der Microsoft Cloud Deutschland werden die Azure-Dienste aus deutschen Rechenzentren bereitgestellt, die Kundendaten werden ausschließlich in Deutschland verarbeitet und gespeichert.

Der Zugang zu den Kundendaten liegt beim Datentreuhänder T-Systems: Ohne dessen Zustimmung oder die des Kunden erhält Microsoft keinen Zugriff. Durch den AppAgile-Hybridansatz können Kunden private, datenkritische Anwendungen mit Public-Cloud-Angeboten kombinieren und behalten trotzdem die volle Kontrolle über ihre Daten.

Sowohl AppAgile Azure Hybrid als auch die Plattform-Services werden als durchgängig gemanagte Services mit einheitlichem Service Level Agreement angeboten. Die Lösung wurde durch T-Systems in enger Zusammenarbeit mit Red Hat und Microsoft entwickelt. Die Kombination ermöglicht globale Lieferfähigkeit und ein hohes Maß an Skalierbarkeit und Verfügbarkeit.

Adressat sind insbesondere Unternehmen, die intensive Entwicklungstätigkeiten mit disruptiven Technologien für Cloud Mobile, Data Analytics oder IoT (Internet of Things) betreiben. Damit können Unternehmen eine weitere wichtige Facette an Cloud-Technologien sicher und transparent nutzen und mit den eigenen Geschäftsprozessen vereinen.

AppAgile ist ein modulares Plattform-as-a-Service-Angebot, das technische Entwicklungsplattformen mit schnell verfügbaren Geschäftsanwendungen aus der Cloud kombiniert. Mit AppAgile stellt T-Systems vorkonfigurierte Middelware-Services wie Datenbankserver, Application-Server oder Webserver bereit. Sie können in Sekundenschnelle abgerufen und eingesetzt sowie flexibel skaliert werden. Die Plattform koordiniert den Betrieb der Java- sowie Datenworkloads, bietet Container für eigene Anwendungsentwicklungen und Analytics-as-a-Service.

Weitere Informationen: https://cloud.telekom.de/

Pressekontakt: Deutsche Telekom AG, Corporate Communications, +49 228 181 4949, medien@telekom.de