PILOT:LES
Intralogistik-Management spart Zeit, Wege und Kosten

© Felten Group

Die Produktivität und Wirtschaftlichkeit der Fertigung stehen in engem Zusammenhang mit einer gut funktionierenden internen Logistik. Schließlich müssen eingehende Materialien vereinnahmt, gelagert und erfasst werden. Dieser Aufgabe widmet sich das von der Felten Group entwickelte Logistics Execution System PILOT:LES.

Anzeige

Die Lösung bietet mit einem praxisbewährten Leistungsprofil alle erforderlichen Funktionen zur Verwaltung der internen und externen Wareneingänge.

„Sie bewirkt einen geringeren Zeit- und Wegeaufwand bei Materialein- und -auslagerungen, zudem kann eine Just-in-Time-Materialversorgung entsprechend des aktuellen Verbrauchs geschaffen werden“, verweist Martin Krupa, Software Consultant bei Felten, auf die Nutzeneffekte. „Gleichzeitig wird über PILOT:LES sichergestellt, dass sich der Materialbestand aufgrund systemunterstützter Inventurläufe immer auf dem aktuellen Stand befindet, sodass sogar die jährliche Inventur vermieden werden kann.“

Grundlage für eine Optimierung der Logistikprozesse im Fertigungsumfeld ist eine jederzeitig hohe Transparenz der Bestellungen, einschließlich der Lieferanten, Fälligkeitsdaten und Statusverhältnisse sowie einer Übersicht der aktuellen Nutzung aller Transportmittel. Hierfür sorgt der ERP-Connector, der dem automatischen Austausch von relevanten Informationen wie beispielsweise Materialstammdaten, Auftragsdaten, Buchungen im Lager etc. zwischen dem LES- und ERP-System dient.

Die gesamten Daten stehen durch Integration allen Systemen zur Verfügung. Zudem bietet PILOT:LES eine Eingangskontrolle für das Labor, die Freigabe von Rohstoffen, eine Qualitätskontrolle der Lieferanten etc. gemäß HACCP-Prinzip; des Weiteren enthält die Lösung ein Set an Standardkennzahlen. Zusätzlich werden von Felten verschiedene Add-ons zur einfacheren Gestaltung der Rücksendungen an die Lieferanten, Bearbeitung von Kundenreklamationen und für den Versand angeboten. Über den ressourcenschonenden Umgang mit Lieferanten- und Kundenretouren hinaus bietet PILOT zudem ein Add-on für die digitale Verwaltung der vorhandenen An- und Auslieferungsstellen wie Tore, Rampen etc. an. Auch eine Ankopplung an externe GPS-Tracking-Systeme ist möglich. Überhaupt stellt die Digitalisierung der Logistikprozesse ein zentrales Element der Lösung dar:

„Das Papier-Handling gehört damit der Vergangenheit an, selbst die Transportaufträge werden automatisiert elektronisch angelegt“, betont Krupa.

Weitere Informationen: http://www.felten-group.com/pilotsuite/#c41

Die Felten Group ist ein international tätiges Software- und Beratungsunternehmen, das Lösungen zur Prozessoptimierung für alle Produktionsbereiche und nach internationalen Qualitätsnormen entwickelt. Felten verfolgt den ganzheitlichen und prozessorientierten Production-Intelligence-Ansatz. Das Unternehmen hat in weltweit über zwei Dutzend Ländern MES-Projekte realisiert. → www.felten-group.com

Pressekontakt: Denkfabrik Groupcom GmbH, Wilfried Heinrich, Pastoratstr. 6, 50354 Hürth, +49 2233 6117 72, heinrich.denkfabrik@denkfabrik-group.com