Elektromobilität
ABT eCab eignet sich für unterschiedlichste Aufbaukonzepte

© ABT Sportsline GmbH

Anhaltend hohe Stickstoffdioxid- und Feinstaub-Belastungen in zahlreichen deutschen Ballungsgebieten stellen ein akutes Gesundheitsrisiko dar. Die Schuldigen sehen die Experten vor allem in Diesel-Fahrzeugen, für die Fahrverbote und neue Schadstoff-Hürden wie die Blaue Plakette im Gespräch sind. Vor allem bei Kurier- und Lieferdiensten sowie Handwerkern macht sich große Verunsicherung breit, da sie anders als die meisten Pendler zwingend auf Dieselfahrzeuge angewiesen sind. Eine nachhaltige Lösung, die ohne lokale Emissionen auskommt, ist das von ABT und AL-KO zusammen entwickelte eCab.

Anzeige

Es handelt sich dabei um ein rein elektrisch angetriebenes Chassis mit der Fahrerkabine des VW T6. Auf dieser flexiblen Basis können Gewerbetreibende die vielfältigsten Aufbauten realisieren: egal ob Kurierfahrzeug, selbstfahrender Marktstand oder leichtes Baufahrzeug.

Das ABT eCab kann dank seines 72 kW starken Elektromotors bis zu 1.750 kg über eine Strecke von maximal 120 km weit transportieren. Dank des variablen Chassis von AL-KO Fahrzeugtechnik kann ABT auf Wunsch aber auch andere Batterie-Größen integrieren, je nachdem welche Reichweiten erzielt werden sollen.

Bezüglich des zulässigen Gesamtgewichts ergibt sich sogar ein attraktiver Vorteil gegenüber klassischen Transportern mit Verbrenner, zumindest für Inhaber der Fahrerlaubnis-Klasse B.

„Eine gesetzliche Ausnahme macht es möglich, mit dem aktuellen PKW-Führerschein elektrische Nutzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis 4,25 Tonnen zu bewegen“, erläutert Geschäftsführer Hans-Jürgen Abt: „Bei einem normalen Dieseltransporter ist ohne LKW-Führerschein bei 3,5 Tonnen Schluss.“

Weitere Informationen: http://www.abt-emobility.de/

ABT Sportsline, als führender Tuner von VW- und Audi-Modellen sowie als Rennteam bekannt, nutzt sein Know-how aus Fahrzeugbau und Formel E seit einiger Zeit auch dafür, Transportfahrzeuge mit E-Antrieb zu entwickeln. → http://www.abt-sportsline.de/

Pressekontakt: IKmedia GmbH, Andreas Hempfling, +49 911-570 320 16, ah@ikmedia.de