NAS-Desktoplösung
Virtualisierter Speicher bietet 5-stufigen Datenschutz

© Netgear, Inc.

Netgear, Inc., ein Anbieter von Netzwerkgeräten für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), stellt die aktuelle Version seines ReadyNAS Betriebssystems vor – das innovative ReadyNAS OS 6.7.

Anzeige

Das neue OS sichert Daten und bietet einen fünfstufigen Schutz, ReadyCLOUD für flexibles Filesharing sowie ReadyDR für Block-Level-Backup und Disaster Recovery. Zeitgleich mit dem Start des leistungsstarken ReadyNAS OS, erweitert Netgear die ReadyNAS 420er-Serie seiner branchenweiten ReadyNAS Network Attached Storage (NAS) Produktfamilie.

Als einheitliche Storage-Plattformen für nahtloses Filesharing erweitern die neuen 6-Bay ReadyNAS 426 und die 8-Bay ReadyNAS 428 die Performance und Skalierbarkeit der derzeitigen 2- und 4-Bay-Konfigurationen.

ReadyNAS OS 6.7 erweitert Desktop-NAS
Die neueste Version des branchenweit führenden Betriebssystems ReadyNAS OS 6.7 bietet eine komplette, zuverlässige und kosteneffiziente Backup-Plattform auf Basis von Linux 4 – für Unternehmensdaten, Datenbanken und virtuelle Maschinen.

Public-Cloud Sync: Das neue ReadyNAS OS 6.7 bietet Funktionen auf Enterprise-Niveau. Dazu gehören eine automatische, bi-direktionale Synchronisation zwischen sämtlichen ReadyNAS Modellen und öffentlichen Cloud-Services wie Amazon AWS, Amazon Cloud Drive, Dropbox und Google Drive. Sie ist die ideale Hybdrid-Cloud-Lösung für kleine Unternehmen, die Daten von On-Site-Speichern zur Cloud und umgekehrt sichern und synchronisieren wollen.

Secure Private-Cloud: ReadyNAS unterstützt nicht nur beliebte öffentliche Cloud-Services, sondern bietet auch Netgear ReadyCLOUD: Eine sofort verfügbare, sichere, VPN-basierte Personal-Cloud für den lokalen und Fernzugriff auf Daten. ReadyCLOUD stellt eine kostenlose Möglichkeit des Filesharings und der Synchronisation bereit.

All-inclusive Backup und Recovery: ReadyNAS OS installiert automatisch ReadyDR (Disaster Recovery), um Geschäftskontinuität im Katastrophenfall mit minimalen Ausfallzeiten sicherzustellen. ReadyDR führt inkrementelle, geplante Block-Level-Backups durch. Die Wiederherstellung erfolgt auf eine zweite, kompatible ReadyNAS, was auch bei den größten Backup-Dateien und -Datenbanken eine LAN-Replikation sicherstellt.

Netgear hat die ReadyNAS 420er-Serie mit dem Anspruch an herausragende Performance, Vielseitigkeit und Skalierbarkeit entwickelt. Kleinen Unternehmen bietet die ReadyNAS 420er-Serie hochperformante, kosteneffiziente Datenserver, die alle nötigen Funktionen mitbringen und automatische Backups für Windows-, Mac- und Linux-Rechner sowie Remote- oder Cloud-Speicher bereitstellen.

Bisher waren 2- und 4-Bay-Modelle verfügbar, die jetzt um das neue 6-Bay-Modell (RN426) mit bis zu 60 TB Speicher und das neue 8-Bay-Modell (RN428) mit bis zu 80 TB Speicher erweitert werden. Im Vergleich mit ReadyNAS 316, bieten ReadyNAS 426 und 428 einen doppelt so großen Datendurchsatz, verschlüsseln Daten 50 Prozent schneller und entsprechen einem deutlich verbesserten Industriedesign.

„ReadyNAS 426 und 428 sind nur der neueste Abschnitt unserer langen Geschichte von Storage-Produkten. Wir bleiben dem Anspruch treu, die stärkste Datensicherung der Branche zu bieten“, kommentiert Richard Jonker, Vice President für das Management der SMB-Produktlinie bei Netgear, die Einführung. „Unternehmen verwalten viele wertvolle Daten, die gesichert werden müssen. Dazu gehören vertrauliche Kundeninformationen genauso wie Aufzeichnungen von Transaktionen, Gehaltsabrechnungen, Marketingdaten oder Produktentwicklungen. Sämtliche Daten gegen technisches und menschliches Versagen, Cyberangriffe oder Naturkatastrophen zu schützen, ist mit unseren intuitiven Desktop-NAS-Lösungen und den inkludierten umfassenden Support- und Garantieleistungen kein Problem.“

ReadyNAS wurde speziell für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) entwickelt, aber bietet dennoch RAID 50 (RN426) sowie RAID 60 (RN428) Konfigurationen. Beide steigern die Performance und schützen vor Systemausfällen. Möglich ist das durch das neue ReadyNAS OS, das mit RAID 0-, 1-, 10-, 5-, 6, 50- und 60-Optionen eine flexible RAID-Konfiguration für Performance, Zuverlässigkeit und Kapazitätsoptimierung bereitstellt.

Das aktualisierte ReadyNAS OS umfasst außerdem ein neues, visuelles 3D-Konfigurationstool, das Unternehmen dabei unterstützt, ihre Storage-Einstellungen einfacher zu optimieren und ihre Bedürfnisse zu erfüllen.

Die neuen ReadyNAS Modelle sind mit den neuen Intel Atom Prozessor C3000 mit 4 GB DDR4 Memory ausgestattet. Sie liefern einen hohen Netzwerkdurchsatz und ermöglichen kleinen Unternehmen, Workgroups und Unternehmensfilialen mit bis zu 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Filesharing sowie Daten-Backup auf Enterprise-Level.

Beide ReadyNAS sind mit vier Gigabit-Ethernet-Kupfer-(GbE)-Netzwerk-Interfaces ausgestattet, die Link-Aggregation für hochperformanten Durchsatz und Failover-Schutz bieten. Zwei USB 3.0-Ports stellen einen schnellen Datenabruf sowie ein einfaches Kamera- und Smartphone-Medienbackup bereit.

Mit dem industriellen Design können die ReadyNAS noch einfacher bedient, die Betriebstemperatur besser kontrolliert und die Geräte leiser betrieben werden. ReadyNAS ist durch die Netgear Insight Mobile App für iOS und Android für Mobilgeräte sehr einfach in Betrieb zu nehmen, zu überwachen und zu verwalten.

Weitere Informationen: http://www.netgear.de/business/products/storage/readynas/readynas-desktop.aspx

Netgear ist ein Anbieter innovativer Netzwerklösungen für kleine und mittelständische Unternehmen, Privatanwender und Service Provider. Das Portfolio umfasst verschiedenste Technologien in den Bereichen Wireless (WiFi und LTE), Ethernet und Powerline. Die Produktfamilien beinhalten sowohl drahtgebundene als auch drahtlose Geräte für Networking, Breitbandzugang und Netzwerkkonnektivität. Die Produkte sind in vielfachen Konfigurationen verfügbar und erfüllen die unterschiedlichsten Anforderungen der Anwender. → www.netgear.de

Pressekontakt: HBI Helga Bailey GmbH, Duygu Duru, Stefan-George-Ring 2, 81929 München, +49 89 99 38 87 44, duygu_duru@hbi.de