Remote-Sitzungen
AnyDesk 3.4.1 hat Adressbuch und Dokumentation verbessert

© AnyDesk Software GmbH

AnyDesk bringt mit dem Release 3.4.1 weitere Features für die Windows-Version seiner Remote-Desktop-Software. Neu dabei sind die Funktionen Multi-Adressbuch sowie Sitzungskommentare, die speziell professionellen Anwendern, IT-Supportern und Administratoren die Arbeit erleichtern und ab der Lizenz AnyDesk Professional zur Verfügung stehen.

Anzeige

Die Basisversion AnyDesk Free ist für private Anwender auch weiterhin kostenfrei. Insgesamt wurde AnyDesk weltweit mittlerweile schon über 25 Millionen Mal heruntergeladen.

Rechner und Kontakte übersichtlich organisieren

Mit der Funktion Multi-Adressbuch können Anwender optional mehrere Adressbücher zur Verwaltung von Rechnern und Kontakten anlegen. Dies hilft beispielsweise dann bei der Organisation, wenn jeweils einzelne, separate Adressbücher für bestimmte Unternehmen, Abteilungen oder Kunden genutzt werden sollen. Auf diese Weise lassen sich Kontakte noch granularer und strukturierter zuordnen und verwalten. Die Adressbücher können bequem konfiguriert werden und über die integrierte Speed-Dial-Funktion ist jederzeit der aktuelle Onlinestatus des jeweiligen Rechners ersichtlich.

Einfache Dokumentation der Remote-Sitzungen

Häufig ist es sinnvoll, die im Rahmen einer Fernwartungssession vorgenommen Anpassungen, Aktualisierungen oder Änderungen schriftlich festzuhalten. Durch die neuen, optional aktivierbaren Sitzungskommentare ist es jetzt möglich, AnyDesk-Remote-Sitzungen besonders schnell und unkompliziert zu dokumentieren.

Dazu öffnet sich nach Beendigung einer Sitzung automatisch ein Dialog, in dem entsprechende Kommentare hinterlassen werden können. Neben der späteren Nachvollziehbarkeit erleichtert dies Selbständigen und IT-Dienstleistern auch die Rechnungsstellung.

„AnyDesk soll IT-Profis, Support-Mitarbeiter und Administratoren optimal im Tagesgeschäft unterstützen, ohne dabei mit einer aufgeblasenen Oberfläche oder extrem selten benötigten Funktionen zu verwirren“, erklärt Philipp Weiser, Geschäftsführer der AnyDesk Software GmbH. „Wir hören deshalb sehr genau auf das Feedback unserer professionellen Anwender. Mit dem aktuellen Release haben wir zwei weitere Möglichkeiten ergänzt, die sehr häufig nachgefragt wurden.“

Mit AnyDesk können Anwender per Fernzugriff auf einfache Weise Computer über das Internet steuern. AnyDesk kann dadurch zum Beispiel für den Zugriff auf den eigenen Rechner zu Hause oder im Büro von einem beliebigen Ort aus zum Einsatz kommen. Unternehmen nutzen AnyDesk für die Fernwartung, im Support und für die Zusammenarbeit in Teams und Arbeitsgruppen.

Weitere Informationen: http://anydesk.de/plattformen

AnyDesk ist eine extrem schnelle Remote-Desktop-Software, welche Anwender in die Lage versetzt, ständig und von überall Zugang zu ihren Daten, Bildern, Videos und Anwendungen zu haben und diese auch mit anderen teilen zu können. Damit wird gemeinsames Arbeiten in einem Programm oder Dokument trotz räumlicher Distanz möglich, ohne Daten in die Cloud senden zu müssen. Kern von AnyDesk ist das eigenentwickelte, hocheffiziente Bildübertragungsverfahren DeskRT, das speziell für grafische Bedienoberflächen konzipiert wurde. → http://anydesk.de

Pressekontakt: FX Kommunikation, Felix Hansel, Stuhlbergerstr. 3, 80999 München, +49 89 6230-3490, hansel@fx-kommunikation.de