ISO 10360-12:2016
Mobiler QuantumS realisiert komplexe 3D-Messungen

© Faro Europe GmbH & Co. KG

Faro, ein Anbieter von 3D-Messtechnik und -Bildgebungslösungen für Fertigungsmetrologie, Produktdesign, BIM/CIM im Bausektor, öffentliche Sicherheit/Forensik sowie von 3D-Machine-Vision-Anwendungen, hat aktuell den neuen Faro QuantumS FaroArm vorgestellt. Das neue Produkt bietet erstklassige Leistung und Robustheit sowie eine verbesserte Ergonomie und höchste Mobilität.

Anzeige


Leistung und Robustheit

Der QuantumS ist nach ISO 10360-12:2016 zertifiziert, der strengsten internationalen Norm zur Messqualität. Diese weltweite Norm legt anders als verschiedene regionale Normen, wie etwa VDI/VDE 2617, einheitliche kritische Testverfahren fest, die objektive Leistungsvergleiche zwischen allen Gelenkarm-Koordinatenmessgeräten ermöglichen.

Der QuantumS entspricht zudem den Normen der Internationalen Elektrotechnischen Kommission (IEC 60068-2) für Stoß-, Vibrations- und Temperaturbeständigkeit und setzt damit einen neuen Robustheitsstandard. In Kombination mit der FAROBluTM Laser Line Probe HD führt der QuantumS die FARO-Tradition fort, sowohl bei taktilen als auch berührungsfreien Messanwendungen höchste Messkonsistenz zu liefern – und das in jeder Arbeitsumgebung.

Faro verbessert dadurch die Produktivität der Endkunden deutlich, denn Anwender können nun mehr und umfassendere Details schneller als mit jeder anderen vergleichbaren Lösung am Markt erfassen.

Benutzerfreundlichkeit
Die moderne Mensch-Maschine-Schnittstelle und die verbesserte Ergonomie machen den Faro QuantumS praktisch zu einer Verlängerung des menschlichen Arms. Anstrengung und Ermüdung sind um bis zu 15 Prozent geringer im Vergleich zu Bedienern, die mit rein taktilen Geräten arbeiten.

Anwender können folglich den neuen FaroArm über einen längeren Zeitraum hinweg kontinuierlich bedienen. Dieser verbesserte Komfort auch in Sachen Tragbarkeit erhöht die Produktivität des Bedieners deutlich.

Tragbarkeit
Der QuantumS bringt das Konzept echter Tragbarkeit weiter voran und hat eine um bis zu 40 Prozent größere Reichweite. Die moderne Drahtlosfunktion sorgt dafür, dass kabelloses Scannen und Messen ebenso zuverlässig sind wie die kabelgebundenen Varianten.

Darüber hinaus unterstützen zwei im laufenden Betrieb austauschbare Akkus den kontinuierlichen Betrieb an jeder beliebigen Stelle im Fertigungsbereich, ohne dass eine externe Stromversorgung benötigt wird.

„Der FaroArm ist um 25 Prozent genauer als alle Vorgängermodelle und robuster als unser bislang robustester FaroArm. Außerdem hält er anspruchsvollste weltweite Qualitätsstandards ein“, sagt Dr. Simon Raab, President und CEO bei Faro. „Wir werden den Mehrwert- und Leistungsstandard für groß angelegte Messanwendungen auch in Zukunft erhöhen, indem wir modernste Benutzerfreundlichkeit, erstklassige Leistungsfähigkeit und mehrwertorientierte Preisgestaltung kombinieren. Dank einer Benutzerinteraktion der nächsten Generation, erhöhter Tragbarkeit und Super 6DoF-Kompatibilität wird das Endbenutzererlebnis hinsichtlich des persönlichen Komforts wie auch der Produktivität ganz entscheidend verbessert.“

Weitere Informationen: http://www.faro.com/products/factory-metrology/faroarm/

Faro ist ein weltweiter Anbieter von 3D-Messtechnik. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt computergestützte Messgeräte und bildgebende Geräte sowie entsprechende Software. Die Technologie von Faro ermöglicht höchste Präzision bei 3D-Messungen, der Bildgebung und beim Vergleich von Bauteilen und komplexen Strukturen in Produktions- und Qualitätssicherungsprozessen. Die Geräte werden nicht nur zur Inspektion von Bauteilen oder Baugruppen, zur schnellen Prototypenentwicklung, zur Dokumentation von hochvolumigen Räumen oder Strukturen in 3D und zur Vermessung sowie im Bau verwendet, sondern auch für die Untersuchung und Rekonstruktion von Unfallorten oder Tatorten. → http://www.faro.com/

Pressekontakt: Prösler Kommunikation GmbH, Karlstraße 2, 72072 Tübingen, + 49 7071 234-16, info@proesler.com