KOMMUNALE 2017
Fachmesse thematisiert umfassend Lösungen für Städte und Gemeinden

© NürnbergMesse

Am 18. und 19. Oktober 2017 wird das Messezentrum Nürnberg wieder zum Treffpunkt für Bürgermeister, Behördenchefs und deren Abteilungsleiter. Dann öffnet die 10. KOMMUNALE, Deutschlands größte Fachmesse für Kommunalbedarf, ihre Tore.

Anzeige

Die Messevorbereitungen laufen aktuell auf Hochtouren, und Fachbesucher dürfen sich schon jetzt auf zahlreiche Highlights zum Jubiläum freuen. Premiere feiert etwa die Verleihung des Preises Kommunaler IT-Profi am ersten Messetag. Auf dem parallel zur Fachmesse stattfindenden Kongress des Bayerischen Gemeindetags geht es in diesem Jahr um Themen wie interkommunale Zusammenarbeit, digitale Schule oder das neue Umsatzsteuerrecht.

Auch die Ausstellerfachforen bieten eine gute Mischung spannender Zukunftsthemen für Städte und Gemeinden. Über 300 Aussteller und gut 5000 Besucher aus dem gesamten Bundesgebiet werden erwartet.

Die KOMMUNALE wird auch 2017 ihrem bundesweitem Anspruch gerecht, was sich im breiten Ausstellerportfolio widerspiegelt. Ob kommunale IT, E-Government, Energiewende, Kommunaltechnik, öffentliche Verwaltung oder Stadtplanung: Auf der KOMMUNALE 2017 werden alle relevanten Themenfelder abgebildet.

„Bereits jetzt liegt die Größe der verkauften Fläche über dem Niveau der KOMMUNALE 2015. Und wir haben noch nicht alle Anmeldungen abgearbeitet“, freut sich Werner Richthammer, Produktmanager KOMMUNALE. „Wir sind mit dem Anmeldestand sehr zufrieden und freuen uns, kommunalen Fachbesuchern aus ganz Deutschland ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsangebot bieten zu können.“

Kommunale IT: Fokusthema der KOMMUNALE 2017

Premiere auf der KOMMUNALE feiert die Verleihung des Preises Kommunaler IT-Profi, die im Rahmen des IT-Talks der Kommunen (Halle 9/Stand 9-314) stattfindet. Der erste Messetag widmet sich somit ganz der Auszeichnung ausgewählter kommunaler IT-Projekte. Kommunen konnten sich bis Juli in verschiedenen Kategorien (nach Einwohnerzahl gestaffelt) bewerben.

Erfreulich: Städte und Gemeinden aus dem gesamten Bundesgebiet reichten ihre Projekte ein. Danach beriet die Jury, bestehend aus Ludwig Atzberger (DATABUND), Thomas Jannot (MittelstandsWiki), Eduard Heilmayr (Delphin Consult) sowie Werner Richthammer (NürnbergMesse), welche Projekte, die Grundlage einer Ehrung zum Kommunalen IT-Profi sein würden. So viel sei vorab verraten: Die Jury hat sich u.a. für Projekte aus den Themenfeldern IT-Sicherheit und elektronische Datenarchivierung entschieden.

Die Preisverleihung beginnt am 18. Oktober um 15 Uhr auf der Fläche des IT-Talks in Halle 9. Nach jeder Verleihung folgt die Vorstellung des jeweiligen Siegerprojekts. Um 18 Uhr wird dann bei der Siegerfeier ordentlich angestoßen.

Am zweiten Messetag erwartet die Fachbesucher auf dem IT-Talk einmal mehr ein gewohnt hochwertiges Vortragsprogramm. Kommunale Entscheider dürfen sich u.a. auf Beiträge zu den Themen digitale Archivierung, Prozessdigitalisierung sowie moderne Stadtentwicklungsinstrumente freuen. Natürlich kommt auch der kommunikative Austausch direkt auf der Fläche nicht zu kurz. Los geht’s um 10 Uhr.

Ausstellerforen: Noch mehr fachlicher Input für KOMMUNALE-Besucher

Kompaktes, praxisorientiertes Fachwissen im 30-Minuten-Takt wird während der gesamten Laufzeit in beiden Messehallen auf den beliebten Ausstellerfachforen vermittelt. U.a. erwarten die Fachbesucher Vorträge von Experten aus Fachverlagen, Verbänden, Kanzleien, Hochschulen und Behörden. Die Themenvielfalt reicht am ersten Tag dabei von kommunalem Infrastrukturmanagement über Beleuchtungsplanung und Porto-Optimierung bis hin zu Strategien für den Straßenerhalt in Kommunen.

Am 19. Oktober wird es digital: Dann dürfen sich Teilnehmer u.a. auf Vorträge über kommunale Apps und Livestreams, digitales Parkraumwirtschaftsmanagement und den Einsatz von Drohnen zu Datenerhebungszwecken freuen. Am ersten Tag referieren die Experten von 10 bis 17 Uhr, am zweiten Messetag von 10 bis 16 Uhr jeweils in den Hallen 8 und 9.

Kongress des Bayerischen Gemeindetags: Bundesweite Relevanz

Parallel zur Fachmesse findet auch zum Jubiläum wieder der Kongress des Bayerischen Gemeindetags (BayGT) im NCC Mitte statt. Zahlreiche Bürgermeister, renommierte Politiker und Experten, u.a. auch aus Frankreich und Belgien, geben sich hier die Klinke in die Hand und diskutieren über bundesweit relevante Kommunalthemen.

2017 geht es etwa um Digitalisierung, Geldanlage in der Niedrigzinsphase oder um Baulandentwicklung und -vergabe. Ein angeregter Austausch in Podiumsdiskussionen und Vorträgen ist garantiert. Natürlich lassen es sich Dr. Ulrich Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg, sowie der Bayerische Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr, Joachim Herrmann, nicht nehmen, die Kongressteilnehmer zu begrüßen.

Dienstreisefähigkeit und günstige Bahnangebote zur KOMMUNALE

Die Unterstützung branchenbekannter Partner und Verbände, günstige Anreise- und Eintrittspreise sowie das große Angebots- und Fortbildungsspektrum für die Besucher gewährleisten auch 2017 wieder die Dienstreisefähigkeit der KOMMUNALE. Das Konzept der kurzen Wege garantiert zudem, dass das gesamte Angebot der Veranstaltung an einem Tag wahrgenommen werden kann.

In Kooperation mit der Deutschen Bahn bietet die NürnbergMesse für die Fachbesucher zudem attraktive Reisepakete. Diese können z.B. ein günstiges ICE-Spezialticket, gültig innerhalb Deutschlands im Zeitraum vom 16. bis 21. Oktober 2017, buchen und in der 2. Klasse bereits ab 49,50 Euro (einfache Strecke) entspannt auf Schienen reisen.

Mit einer Bahnfahrt wird außerdem die Umwelt geschützt: Der gebuchte Zug setzt auf 100 % Ökostrom, ausschließlich gespeist aus europäischen erneuerbaren Energiequellen. Übrigens: Die U-Bahn benötigt vom Nürnberger Hauptbahnhof nur acht Minuten zum Messezentrum. Ein Ticket für die öffentlichen Verkehrsmittel kann zusätzlich über die Online-Buchung bestellt werden.

Weitere Informationen: IT-Talk und -Profi, zu den Ausstellerfachforen und zum Kongress gibt es im Eventplaner der KOMMUNALE

Pressekontakt: Helen Kreisel, Marie-Claire Ritzer, +49 911 86 06-86 46, marie-claire.ritzer@nuernbergmesse.de, → www.kommunale.de/presse