G+H Systems
Daccord verwaltet übersichtlich Mitarbeiterzugriffsrechte

© G+H Systems GmbH

Das Software-Haus G+H Systems geht mit der neuen Version des Access Governance-Tools daccord auf konkrete Anforderungen der Kunden ein. daccord 1.6.3 gibt IT-Leitern mehr Kontrolle und Handlungsspielraum in der Benutzerführung. Eine vereinfachte Anwendung der Software wird unter anderem durch den grundlegend überarbeiteten Datenimport erreicht. Hinzu kommen neue Features wie die manuelle Personenzuordnung oder die versteckten Systeme.

Anzeige

In der komplexen IT-Landschaft eines Unternehmens fehlt es insbesondere bei der Mitarbeitererfassung oftmals an einer übersichtlichen Darstellung der Rechtestrukturen. Die Folge sind fehlerhafte Berechtigungsvergaben, was wiederum die Sicherheit innerhalb des Unternehmens gefährdet.

Die G+H Systems-Software daccord verhindert dieses Szenario, da es kontinuierlich Informationen über Mitarbeiterzugriffsrechte in den firmeninternen Systemen sammelt. Die Software wertet diese Informationen nach den individuellen Vorgaben der IT-Leiter aus und kontrolliert die Berechtigungen auf ihre Richtigkeit. Diese Daten werden auf einer zentralen Weboberfläche dargestellt, so dass die Verantwortlichen alle relevanten Informationen zu den Zugriffsrechten ihrer Mitarbeiter einsehen können.

Bei Fehlern oder Abweichungen in der Berechtigungsvergabe werden die Führungskräfte umgehend durch die Software benachrichtigt, sodass sie eventuelle Unstimmigkeiten schnell beheben können.

Manueller Handlungsspielraum für den Anwender
In der neuen Version der Software können verwaiste, sogenannte unmatched Benutzerkonten, also Benutzerkonten, für die keine automatisierte Personenzuordnung möglich ist, manuell einer natürlichen Person zugeordnet werden.

Systemverantwortliche können diese neue Funktion über das User Frontend nutzen, Administratoren über das Admin Frontend. Um eine verbesserte und präzise Auswertung der Daten zu gewährleisten, kann der Anwender außerdem Benutzerkonten manuell Kategorien zuweisen.

Die verschiedenen User Frontend Tabs (Sichtweisen), wie Benutzerkonten, Personen, Rollen und Systeme, werden jetzt auf eigenen HTML-Seiten dargestellt. Beispielsweise lässt sich der Nutzer die Übersicht aller Benutzerkonten anzeigen und gelangt ohne Umwege zu seinem gewünschten Tab. Außerdem können bestimmte Systeme für die Anzeige im User Frontend versteckt werden, falls sie für den Nutzer irrelevant sind und nur für die historische Auswertung gespeichert werden.

Des Weiteren hat G+H auch den Datenimport komplett überarbeitet: Daten aus dem Zielsystem werden nun deutlich schneller importiert und mit aktuellen Daten in der daccord-Datenbank abgeglichen. Durch den optimierten Datenabgleich erhöht sich die Datenqualität.

G+H Systems auf der it-sa 2017
G+H Systems ist auch in diesem Jahr wieder auf der it-sa in Nürnberg vertreten. Der Teamleiter der Produktentwicklung, René Leitz, wird dort am Donnerstag, den 12.10., einen Vortrag über Zugriffsberechtigungen im Unternehmen halten und das Access Governance-Tool daccord vorstellen. finden.

Weitere Informationen: www.daccord.de

Die G+H Systems ist ein europaweit agierendes Software- und Consulting-Unternehmen mit Sitz in Offenbach am Main. Die G+H berät Unternehmen und integriert IT-Lösungen von exklusiven Partnern sowie eigenständig entwickelte Softwareprodukte. → www.guh-systems.de

Pressekontakt: Sprengel & Partner GmbH, Tanja Heinz, Nisterstraße 3, 56472 Nisterau, +49 26 61-91 26 0-0, guh@sprengel-pr.com