Microsens
Microswitch-Einbaunetzteil versorgt PoE-Geräte mit Gleichstrom

© Microsens GmbH & Co.KG

Die Euromicron-Tochter Microsens erweitert ihre Geschäftssparte dezentraler Microswitches um ein Installationsnetzteil. Das werkzeuglos montierbare Netzteil im monolithischen Design ist durch seine lüfterlose Bauform geräuschlos, kompakt und effizient. Es ist die geeignete Lösung für alle handelsüblichen 45-mm-Einbausysteme, mit der sich professionelle Stromversorgungs­konzepte für PoE-Anwendungen optimal umsetzen lassen.

Anzeige
Schnelles Internet in Deutschland jetzt probelesen

PoE für die Büroumgebung

Microswitches sind intelligente Netzwerkverteiler, die als Grundlage für ein zukunftssicheres und performantes Netzwerk dienen. Als dezentrale Steuerungszentralen in der Gebäudeautomation sind sie für die nahtlose Integration in die moderne Büroumgebung konzipiert.

Ein Großteil der aktuellen Endgeräte wird dank PoE direkt über das Netzwerk mit Strom versorgt. Für die Versorgung der angeschlossenen Endgeräte müssen die Microswitches mit einer Gleichspannung von 44 bis 57 V versorgt werden. Das neue Installationsnetzteil ist die passende Lösung dafür: Dank Weitbereichseingang zwischen 90 und 264 V Wechselspannung ist es international verwendbar und wandelt die Eingangsspannung in die erforderliche Gleichspannung für Microswitch- und PoE-fähige Geräte um.

Zuverlässigkeit im monolithischen Design

Das Netzteil eignet sich für die Installation in Kabelkanal, Bodentank, Mediensäule und Hutschiene. Per Snap-in-Montage kann es werkzeuglos in jede Fassung des 45-mm-Montagesystems eingebaut werden. Neben dem Microswitch installiert, überzeugt das Einbaunetzteil mit der metallischen Frontplatte durch ein einheitliches, funktionales Design.

Das kurzschlussfeste Installationsnetzteil von Microsens arbeitet zuverlässig in einem Temperaturbereich zwischen 0 und 40 °C und benötigt daher keinen Lüfter. Dadurch erzeugt es keinerlei störende Geräusche und verbraucht keine zusätzliche Energie. Mit zwei Leuchtdioden zur Funktionsüberwachung signalisiert es, ob auf Primär- und Sekundärseite Spannung liegt. Das erleichtert die Fehlersuche und die Wartung der dezentralen Vernetzungslösung.

Als einer der Pioniere entwickelt und produziert die Microsens GmbH seit 1993 leistungsfähige Kommunikations- und Übertragungssysteme in Deutschland. Individuell abgestimmt auf die Anforderungen unterschiedlicher Nutzungsbereiche und eingebettet in umfassende Konzepte für einzelne Branchen. Es entstanden IP-basierte Automationslösungen für moderne Gebäude, kosteneffiziente Netzwerkkonzepte für den Büro- und Arbeitsplatzbereich, robuste und ausfallsichere Lösungen für industrielle Umgebungen, optische Transportsysteme für zukunftsorientierte Weitverkehrsnetze und die effiziente Kopplung von Standorten und Rechenzentren. Darüber hinaus erschließen die verbundenen Unternehmen der Euromicron-Gruppe strategische Anwendungen und Technologien für Digitalisierte Gebäude, Industrie 4.0 sowie kritische Infrastrukturen. → www.microsens.de

Pressekontakt: TEMA Technologie Marketing AG, Stefan Gurda, +49 30 897 37 9115, gurda@tema.de