SmartDENT 3D
Creaform-Software erleichtert die vorbeugende Flugzeugwartung

© AMETEK GmbH - Division Creaform

Creaform, ein Unternehmen für tragbare und präzise 3D-Messlösungen, hat die Veröffentlichung einer Schadensbewertungssoftware für die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) angekündigt, die speziell für Anwendungen in der Luft- und Raumfahrt entwickelt wurde.

Anzeige

Die Software SmartDENT 3D bietet in Kombination mit dem HandySCAN 3D eine sichere, kosteneffiziente und zeitsparende Lösung für Fluggesellschaften und Serviceunternehmen für Instandhaltung, Reparatur und Überholung (MRO).

„Mit unserem anwenderfreundlichen Design-Ansatz und einer umfassenden Berücksichtigung von Benutzerwünschen haben wir eine Software entwickelt, die die Verarbeitung der Daten eines 3D-Scanners optimiert und die einfache und zuverlässige Beurteilung und Charakterisierung von Oberflächenschäden an Flugzeugen ermöglicht“, erklärt Steeves Roy, ZfP-Produktmanager bei Creaform. „Vorbeugende Wartung wird immer wichtiger. Deshalb suchen Flugzeugwartungspersonal und MRO-Anbieter immer häufiger nach innovativen Methoden, die es ihnen erlauben, schnellere und sicherere Entscheidungen darüber zu treffen, welche Folgen Defekte an Teilen haben werden.“

In Kombination mit dem hochpräzisen Scanner HandySCAN 3D bietet die Prüfungslösung von Creaform folgende Vorteile:

  • Benutzerunabhängigkeit: wiederholbare Ergebnisse unabhängig vom Benutzer
  • Geschwindigkeit: 80 Mal schneller als das Tiefenlehren-Verfahren
  • Genauigkeit: zuverlässige und präzise Ergebnisse
  • Benutzerfreundlichkeit: leicht erlernbare Bedienung
  • Effizienz: 3D-Visualisierung in Echtzeit und eine sofortige Berichterstellung vor Ort in verschiedenen Formaten

Anders als herkömmliche MRO-Software bietet SmartDENT 3D einen geführten Arbeitsablauf mit intuitiver Grafikoberfläche und schließt so die Lücke zwischen Datenerfassung und Berichterstellung.

Die Software vereinfacht die Extraktion von 3D-Scanning-Daten und bietet genau die Messwerte, die für die Beurteilung von Flugzeugen während des Betriebs benötigt werden. Erweiterte Kenntnisse in Messsoftware oder im sonst komplexen Umgang mit 3D-Daten sind nicht erforderlich. Benutzer können auf die Richtigkeit ihrer Ergebnisse vertrauen und sparen gleichzeitig Zeit und Geld, ohne Kompromisse bezüglich der Sicherheit eingehen zu müssen. So ist das Flugzeug schnellstmöglich wieder betriebsbereit.

Weitere Informationen: https://www.creaform3d.com/de/zfp-loesungen/zfp-oberflaechenpruefung-fuer-die-mro-branche-im-bereich-luft-und-raumfahrt

Creaform entwickelt, fertigt und vertreibt tragbare 3D-Messtechnologien und hat sich auf 3D Engineering Services spezialisiert. Das Unternehmen bietet innovative Lösungen für alle erdenklichen Einsatzgebiete wie 3D-Scanning, Reverse Engineering, Qualitätsprüfung, ZFP, Produktentwicklung und numerische Simulation (FEA/CFD). Creaform ist ein Geschäftsbereich von Ametek Ultra Precision Technologies. → www.creaform3d.com

Pressekontakt: Ametek GmbH – Division Creaform Deutschland, Victoria Zamani, Meisenweg 37, 70771 Leinfelden-Echterdingen, +49 711 1856 8048, viktoria.Zamani@ametek.com