Disynet
Industrieller IEPE-Sensor mit integrierten Blitzschutz kontrolliert Windkraftanlagen

© Disynet GmbH

Die Beschleunigungssensoren der 8811-Serie wurden speziell für die Zustandsüberwachung in rauen industriellen Umgebungen entwickelt, bei denen Sensoren Blitz und anderen extremen Wetterbedingungen ausgesetzt sein können. Eine typische Anwendung hierfür ist die Schwingungsüberwachung von Windkraftanlagen in Offshore-Windparks.

Anzeige

Um diesen rauen und anspruchsvollen Umgebungsbedingungen gerecht zu werden, verfügen diese IEPE-Beschleunigungssensoren über ein robustes Industriegehäuse mit interner Abschirmung für EMV-Schutz, maßgeschneidertem Blitzschutz von bis zu ± 2,5 kV und IP68-Schutz bei 10 m Tauchtiefe in Salzwasser für 24 Stunden.

Die Sensoren verwenden ringförmige Scher-Piezoelemente und sind für den Einsatz in Temperaturbereichen von − 55 °C bis + 120 °C ausgelegt. Das robuste Gehäuse ist lasergeschweißt und hermetisch abgedichtet und verfügt über einen MIL-C-5015-Anschluss am oberen Ausgang. Verpolungsschutz und Gehäuseisolierung runden die bemerkenswerten Eigenschaften dieses außergewöhnlichen Sensors ab.

Die Beschleunigungssensoren sind mit dynamischen Bereichen von ± 5g, ± 10g, ± 20g und ± 80g erhältlich und haben eine flache Bandbreite von mehr als 10 kHz.

Es sind zudem viele Optionen und Zubehörteile, wie wasserdichte Kabel, rechtwinklige Steckverbinder, Signalaufbereitungsmodule und Datenerfassungssysteme verfügbar.

Weitere Informationen: https://www.sensoren.de/sensoren/

Die Disynet GmbH wurde 1995 gegründet, um Lösungen für den stetig wachsenden Anteil der außergewöhnlichen Sensor- und Messtechnikanforderungen anzubieten. → http://www.sensoren.de/

Pressekontakt: Disynet GmbH, Peter Ettwig, Breyeller Straße 2a, 41379 Brüggen, +49 2157 8799-28, marketing@disynet.de