Taskworld
Offene Projektmanagement-Schnittstelle integriert Drittsysteme

© Taskworld Deutschland GmbH

Mittelständische Unternehmen verfügen heute im Schnitt über bis zu zehn unterschiedliche IT-Lösungen, um die verschiedenen Anwendungsbereiche im Unternehmen bedarfsgerecht abzubilden. Um die starren Grenzen bestehender Datensilos und die Unzulänglichkeiten durch eine von der IT vorgegebenen Prozesssteuerung aufzusprengen, ist es erforderlich, benötigte Daten auf einer zentralen, prozessbasierten Plattform zusammenzuführen.

Anzeige

Offene Schnittstellen zur Bündelung von Prozessdaten, Betriebsdaten, Stammdaten oder Maschinendaten sowie eine hohe Performance durch In-Memory-Technologien sind wichtige Voraussetzungen, um die Vorteile einer digitalen Organisationstruktur auch im Tagesgeschäft effektiv zu nutzen.

„Die Entwicklung einer offenen Schnittstelle zur Anbindung von Drittanwendungen ist ein wichtiger und konsequenter Schritt zur Erweiterung der Taskworld-Anwendungsbereiche zu einer vollumfänglichen Projektmanagement-, Kommunikations- und Collaboration-Plattform. So ist es nun auch möglich, Stammdaten von Kunden, Projekten, Mitarbeitern, Lieferanten, Servicepartnern oder technischen Anlagen automatisiert in Taskworld einzulesen und bislang manuell umgesetzte Prozessschritte wie etwa im mobilen Kundendienst, bei Wartungsroutinen, im Vertrieb, Service oder Support vollständig digital abzubilden“, sagt Taskworld Deutschland Geschäftsführer Patrick Wings. „Über die Hälfte der mittelständischen Unternehmen in Deutschland sieht zwar vor dem Hintergrund einer höheren Produktivität, der verbesserten Prozesstransparenz und einer zielgerichteten Ressourcensteuerung die Notwendigkeit zur Digitalisierung einzelner Unternehmensbereiche oder Geschäftsprozesse. Doch tun sich heute immer noch zu viele Unternehmen damit schwer, eine individuell passende Digitalisierungsstrategie zu entwickeln und umzusetzen. Mit Taskworld sind Unternehmen in der Lage, alle Interaktionen und Workflows auf einfache Art zu visualisieren, zu teilen, mit Workflows zu versehen, nachzuverfolgen und auszuwerten,  sprich: alle anfallenden Aufgaben für jeden prozessbeteiligten Mitarbeiter standortunabhängig zu digitalisieren.“

Online-Projektmanagement-Software mit 360-Grad-Anbindung

Mit der neuen Public API-Schnittstelle von Taskworld sind Unternehmen ab sofort in der Lage, ihre Systeme direkt anzubinden: zur Dokumentenverwaltung und zum einfachen Teilen u.a. von Arbeitsblättern, technischen Dokumentationen oder Planungsentwürfen, CRM- und ERP-Systeme zur Integration von Objekt-, Artikel- oder Kundenstammdaten, BI-Systeme für ein erweitertes Reporting und Berichtswesen oder zur Vereinfachung kennzahlenbasierter Workflows, HR-Software für die Performance-Messung von Mitarbeitern und Teams oder Finanzsoftware zur automatisierten Leistungserfassung und Abrechnung. Eine umfangreiche Dokumentation steht ab sofort online zur Verfügung.

Web-basiertes Projektmanagement mit Taskworld

Taskworld bietet Unternehmen und deren prozessbeteiligten Partnern oder Kunden über eine webbasierte Collaboration-Plattform ein umfassendes Spektrum an Features, um die Kommunikation, Aufgaben, Projekte und Workflows komfortabel und individuell zu steuern.

Taskworld ist eine browserbasierte Projektmanagementsoftware, die eine effektive Zusammenarbeit mit Teams, Kollegen, Kunden oder Partnern auf der ganzen Welt ermöglicht. Dabei bündelt die auch als mobile App erhältliche Lösung Dateien, Aufgaben, Nachrichten oder Geschäftskennzahlen an einem zentralen Ort und stellt sie über eine Webplattform mit smarter Workflow-Unterstützung bereit.

So können Mitarbeiter jederzeit und plattformunabhängig auf benötigte Daten zugreifen, um produktiver zu arbeiten. Dabei lassen sich Zugriffs- und Datenschutzeinstellungen individuell für jedes Projekt anpassen und komfortabel steuern.

Mit Funktionen wie Enterprise Messaging, visuellen Task Boards im Kanban-Prinzip, benutzerspezifischen Cockpits, Push-Nachrichten und Erinnerungen sowohl in der Desktop-Version als auch der Mobile-App erhöhen Unternehmen die Transparenz und Effizienz ihrer Mitarbeiter unabhängig von ihrem Standort und Einsatzbereich.

Abonnements für Taskworld starten bei 10,99 Euro pro User und Monat. Anwender erhalten eine kostenlose Testversion für ein Zeitraum von 15 Tagen, die Nutzung der Mobile-App (iOS und Android) ist ebenfalls kostenfrei möglich. Die Plattform ist komplett in deutscher Sprache verfügbar und kann sowohl in einer Virtual-Private-Cloud in einem nach ISO/IEC 27001, ISO 9001 und C5 zertifizierten deutschen Rechenzentrum als auch on premises beim Kunden betrieben werden. Kunden steht ein deutschsprachiger Kundenservice telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Weitere Informationen: https://www.taskworld.com/de/product/create/

Taskworld wurde im Jahr 2012 in New York, USA, von Serial-Entrepreneur Fred Mouawad gegründet und ist eine Cloud-basierte Task- und Projektmanagementsoftware, die von Tausenden von Solonutzern, Teams und Firmen in mehr als 80 Ländern genutzt wird. Taskworld kombiniert visuelles Task-Management, Team Kommunikation sowie Projektmanagement in einer vollständig integrierten, leistungsstarken Web- und Mobile-App. → https://www.taskworld.com/de/

Pressekontakt: Trendlux PR GmbH, Petra Spielmann, Oeverseestraße 10-12, 22769 Hamburg, +49 40-800 80 990-0, ps@trendlux.de