Künstliche Intelligenz
Writing Style DNA kontrolliert E-Mails auf Authentizität

© Trend Micro Inc

Trend Micro stellt heute mit Trend Micro Writing Style DNA eine neue Lösung zum Schutz vor Business E-Mail Compromise (BEC) vor, das auch als Chef-Masche oder CEO Fraud bekannt ist. Das Feature basiert auf künstlicher Intelligenz und wird zukünftig in mehrere Produkte integriert. Es alarmiert Nutzer, wenn der Verdacht besteht, dass in einer E-Mail eine Führungskraft imitiert werden soll.

Anzeige

„Dies ist das erste Mal, dass ich in dieser Branche eine Schreibstilanalyse für E-Mails sehe“, bewertet Michael Osterman vom Marktforschungsinstitut Osterman Research das neue Feature. „Künstliche Intelligenz wird hier auf beeindruckende Weise genutzt, um den schadenträchtigsten Angriffsvektor überhaupt zu schließen, nämlich E-Mail.“

Erkennung durch künstliche Intelligenz

Trend Micro Writing Style DNA analysiert mittels Artificial Intelligence den Schreibstil der Nutzer, wobei über 7000 verschiedene Charakteristika berücksichtigt werden. Besteht der Verdacht, dass ein Nutzer imitiert werden soll, wird die fragliche E-Mail gegen das trainierte AI-Modell abgeglichen und es werden der angebliche Absender, der Empfänger und die IT-Abteilung informiert. Damit stellt es eine zusätzliche Schutzschicht für die IT-Sicherheitslösung dar.

Writing Style DNA kontrolliert die Inhalte der Betreffzeile sowie des E-Mail-Texts und ergänzt mit seiner Urheberschaftsanalyse andere AI-Analyse-Schichten. Dadurch erkennt das Feature Angreifer, die legitime Domains oder Accounts gekapert haben, um traditionelle Filter zu umgehen. Nutzer können zudem Feedback zu den markierten E-Mails geben, um die Erkennungsrate weiter zu verbessern.

Verfügbarkeit

Writing Style DNA für Texte in Englisch und Japanisch wird ab Juni 2018 im Rahmen von Trend Micro Cloud App Security für Microsoft Office 365 sowie Trend Micro ScanMail für Microsoft Exchange verfügbar sein und wird ohne zusätzliche Kosten in bereits bestehende Schutzlösungen integriert. Die Betaphase läuft bereits seit Mitte März (für Cloud App Security) bzw. Anfang April (für ScanMail). Das Erscheinungsdatum für deutschsprachige E-Mails steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

Schutz vor Phishing-Angriffen

Jedoch stellt Business E-Mail Compromise nur eine von vielen E-Mail-basierten Bedrohungen dar. Ein weiteres großes Risiko besteht in Phishing-Angriffen, bei denen Nutzer durch manipulierte Nachrichten dazu gebracht werden sollen, Schadsoftware herunterzuladen oder persönliche Daten und Login-Informationen preiszugeben.

Auf diese Bedrohung hat Trend Micro mit der kostenlosen Phishing-Simulationsplattform Phish Insight reagiert. Damit können Unternehmen jeder Größe und aller Budgets das Bewusstsein ihrer Mitarbeiter für betrügerische E-Mails testen. Die Plattform stellt ihnen zudem Materialien zur Verfügung, mit denen sie eine maßgeschneiderte Aufklärungskampagne erstellen können.

Weitere Informationen: Trend Micro Phish Insight , Trend Micro Writing Style DNA, Business E-Mail Compromise, Trend Micro Writing Style DNA

Als ein weltweiter IT-Sicherheitsanbieter verfolgt Trend Micro das Ziel, eine sichere Welt für den digitalen Datenaustausch zu schaffen. Die innovativen Lösungen für Privatanwender, Unternehmen und Behörden bieten mehrschichtigen Schutz für Rechenzentren, Cloud-Umgebungen, Netzwerke und Endpunkte. → http://www.trendmicro.de/

Pressekontakt: F&H Public Relations GmbH, Tobias Grabitz, Brabanter Straße 4, 80805 München, +49 89 12175 164, trendmicro@fundh.de