Ceratizit
MaxiMill 491 bietet mehr Flexibilität beim 90-Grad-Eckfräsen

© Ceratizit

Mit acht nutzbaren Schneidkanten pro Wendeplatte, einem präzisen 90-Grad-Profil am Werkstück und einem langlebigen, vernickelten Grundkörper ist das System MaxiMill 491 eine gute Wahl für alle Anwendungen im Bereich Eckfräsen und Vollnutfräsen.

Anzeige

Entwickelt wurde das System von Cutting Solutions by Ceratizit, der Kompetenzmarke für innovative Werkzeuglösungen aus der Ceratizit-Gruppe. Mit der Systemgrößenerweiterung von 9 mm wurde das Programm nun sinnvoll ergänzt.

Das System zeichnet sich durch ein extrem einfaches Handling aus und ermöglicht einen schnellen Plattenwechsel direkt in der Maschine. Das verkürzt Maschinenstillstände erheblich. Aber auch sonst bietet das System entscheidende Vorteile.

So sind die präzisionsgeschliffenen Wendeschneidplatten dank Dragonskin-Beschichtungstechnologie sehr stabil und schnittig und für höchste Ansprüche ausgerichtet. Durch die weichschneidenden Eigenschaften der positiven Wendeschneidplattengeometrien werden sowohl höchste Oberflächengüten als auch erhebliche längere Standzeiten ermöglicht. Darüber hinaus punktet MaxiMill 491 dank seiner acht nutzbaren Schneidkanten mit einem sehr attraktiven Schneidkantenpreis.

Erweiterung der Systemgröße

Eingeführt wurde MaxiMill 491 in der Baugröße 12 mm, dem Nenndurchmesserbereich 32 bis 160 mm und dem Eckenradius 0,8 mm; danach wurde das System bereits um die Eckenradien 1,2 mm, 1,6 mm und 2,0 mm erweitert. Mit Wendenschneidplatten der Baugröße 9 mm erfolgt nun eine Erweiterung in der Systemgröße, die mehr Flexibilität bei den Anwendungen bringt.

Mit der kleinen Größe werden mehr Wendeplatten auf die Trägerwerkzeuge gebracht, die dann noch längere Standzeiten und ein höheres Zeitspanvolumen erreichen. Auch die Leistungsaufnahme reduziert sich bei gleichem Werkzeug maßgeblich. Die neue Systemgröße ist daher für leistungsschwächere Maschinen besonders gut geeignet.

Weitere Informationen: https://www.ceratizit.com/de/produkte/zerspanung/liste/detail/product-detail/maximill-491/

Ceratizit ist seit über 95 Jahren Pionier auf dem Gebiet anspruchsvoller Hartstofflösungen für Zerspanung und Verschleißschutz. Das Privatunternehmen mit Sitz in Mamer, Luxemburg, entwickelt und produziert hochspezialisierte Zerspanungswerkzeuge, Wendeschneidplatten, Stäbe aus Hartstoffen und Verschleißteile. In verschiedenen Anwendungssegmenten für Verschleißteile ist die Ceratizit-Gruppe Weltmarktführer und entwickelt erfolgreich neue Hartmetall-, Cermet- und Keramiksorten, etwa für die Holz- und Gesteinsbearbeitung. → https://www.ceratizit.com/de

Pressekontakt: Ceratizit Group, WNT Deutschland GmbH, Norbert Stattler, Daimlerstraße 70, 87437 Kempten, +49 831 57010 3405, norbert.stattler@wnt.com