Nolte
CIP-Anlagen verkürzen Wartungsaufwand bei der Produktion von Lebensmitteln

© Alfred Nolte GmbH

Die von der Alfred Nolte GmbH hergestellten Röster und Trockner werden weltweit für die thermische Behandlung von Lebensmitteln und anderen Erzeugnissen genutzt. Für eine einfache, schnelle und kostensparende Maschinenreinigung bietet das Unternehmen die effektiven Cleaning in Place (CIP)-Anlagen an, bei denen die Reinigung automatisch und auf Knopfdruck abläuft.

Die Röster und Trockner des Unternehmens sind mit Brennern, Kühlung und Ventilatoren im Gehäuse ausgestattet. Für die Beheizung der Trockner und Röster können alternativ auch anderen Energiequellen wie Strom oder Heißdampf verwendet werden.

Die professionellen Anlagen zeichnen sich durch ihre Zuverlässigkeit sowie ihre kostengünstige und wartungsarme Inbetriebnahme aus. Die Röster und Trockner wurden hygienisch optimiert und können leicht gereinigt werden. Das gilt auch für die flexibel und einfach einsetzbaren Besalzungs- und Coating-Anlagen.

Cleaning in Place
Spätestens nach jedem Produktwechsel reinigen seriöse Betreiber ihre Röst-Maschine oder Trocknungsmaschine für Nüsse, Kerne oder andere körnige Produkte. Die Ausrüstung der Nolte Röst- oder Trocknungsmaschine mit einer CIP-Anlage sorgt für einen deutlichen Zeitgewinn sowie eine hohe Kostenersparnis bei der regelmäßigen Reinigung.

Mit CIP-Anlagen kann zudem ein besseres Reinigungsergebnis bei gleichzeitiger Einsparung von Energie, Reinigungsmitteln und Wasser erzielt werden. Mit der Nutzung einer CIP-Anlage wird die vollständige Reinigung auf maximal 1,5 Stunden reduziert und der Verbrauch an Reinigungsmitteln um bis zu 70 Prozent gesenkt.

Für den automatischen Betrieb der CIP-Anlagen stehen unterschiedliche Reinigungsprogramme zur Verfügung. Je nach Verschmutzungsgrad können die Schaumkonsistenz, die Sprüh- und Einwirkzeiten sowie die Anzahl der Wiederholungen beliebig eingestellt werden. Für die Bandreinigung gibt es zudem einen eigenen Programmbaustein. Da die Maschine auch Sterilization In Place (SIP) zulässt, ist auch der Einsatz von Desinfektionsmitteln unproblematisch.

Weitere Informationen: http://www.alfred-nolte.de/cleaning-in-place-cip/

Die Alfred Nolte GmbH hat sich auf die Planung, Entwicklung, Fertigung und Montage hochwertiger Anlagen spezialisiert. Das Angebot reicht dabei über die Inbetriebnahme der Anlage weit hinaus. Während des gesamten Lebenszyklus der Maschine steht die Nolte GmbH ihren Kunden beratend zur Seite und entwickelt auf Wunsch speziell für den Betrieb hochinnovative Lösungen. → www.alfred-nolte.de

Pressekontakt: Alfred Nolte GmbH, Dieselstr. 2, 21465 Reinbek, +49 40 727 789 0, albers@alfred-nolte.de