NRZ
Energiesparen funktioniert jetzt mit der Open Telekom Cloud

© Deutsche Telekom AG

Energiemanagement aus zertifizierten deutschen Rechenzentren: Die Nordwestdeutsche Zählerrevision (NZR) betreibt ihre Software CountVision jetzt in der Open Telekom Cloud. Unternehmenskunden decken damit Einsparpotenziale auf und nutzen Komfortanwendungen wie das Auslesen von Energie- und Verbrauchszählern über das Internet, Energieversorger überwachen damit ihre Netze hinsichtlich Leckagen.

Anzeige

Energiekosten machen einen beträchtlichen Anteil der Gesamtausgaben in Unternehmen aus; in vielen besteht hier noch großes Sparpotenzial. Mit intelligenten Erfassungsgeräten und Analysewerkzeugen können Firmen dieses Potenzial leichter finden und heben.

„Energieeffizienz ist im Fokus der Industrie, des Handels und der Versorgung“, sagt Rolf C. Knemeyer, geschäftsführender Gesellschafter der NZR. „Um diesem Trend gerecht zu werden, haben wir CountVision entwickelt.“

Mehr Flexibilität, weniger Kosten – dank Open Telekom Cloud

Bisher hatte NZR die selbst entwickelte Software zum Auslesen von Energie- und Verbrauchszählern nur als so genannte On-premises-Lösung angeboten: Kunden mussten CountVision also selbst installieren und betreiben. Weil NZR die Anwendung jetzt aus der Open Telekom Cloud anbietet, können Unternehmen die Software seit kurzem auch ohne IT-Kenntnisse unkompliziert aus der Cloud nutzen. Damit sparen Unternehmen eigene IT-Kapazitäten und reduzieren so ihre Kosten. Der Anbieter NZR wiederum kann dank der flexiblen Skalierbarkeit der IT-Ressourcen aus der Cloud seine Software jederzeit nahezu beliebig vielen Kunden zur Verfügung stellen.

Bei der Auswahl des Cloud-Anbieters spielte für NZR Datenschutz und Datensicherheit eine wichtige Rolle, denn Zählerstände sind aus Sicht der Kunden sensible Daten:

„Wir haben deshalb nach einer Lösung gesucht, die in dieser Hinsicht höchsten Anforderungen genügt“, sagt Robert Holkenbrink, Leiter Entwicklung und Produktmanagement bei der NZR. „Da die Open Telekom Cloud in Deutschland durch die Telekom betrieben wird, erfüllt sie die von unseren Kunden geforderten strengen Vorgaben.“

Weitere Informationen: https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/energie-sparen-mit-der-open-telekom-cloud-524702

Pressekontakt: Deutsche Telekom AG, Corporate Communications, +49 228 181 49494, medien@telekom.de